Nachwuchs, Allgemeines

96-Akademie: Spielbetrieb vorerst ausgesetzt

Die Verbände Deutscher Fußball-Bund, Norddeutscher Fußball-Verband und Niedersächsischer Fußballverband haben auf die Beschlüsse der Ministerpräsident/innen vom gestrigen 28. Oktober reagiert und jeweils kommuniziert, dass der Spielbetrieb - mit Ausnahmen - bereits ab dem kommenden Wochenende "bis auf Weiteres ausgesetzt" wird. Ausnahme bildet die Regionalliga Nord der Herren unserer U23, die Partie gegen die U23 des SV Werder Bremen fällt dennoch aus. Alle weiteren Informationen lest Ihr hier!

Die Kabinen der 96-Akademie bleiben "bis auf Weiteres" leer.

Spielbetrieb auf unbestimmte Zeit ausgesetzt
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB), der Norddeutsche Fußball-Verband (NFV) und der Niedersächsische Fußballverband (NFV) haben heute die Entscheidung mitgeteilt, ihren Spielbetrieb aufgrund der Beschlüsse der Ministerpräsident/innen, die am gestrigen Mittwoch (28. Oktober) verkündet wurden, vorerst sofort einzustellen. Die neue Verfügungslage, die am 2. November 2020 Inkrafttreten wird, beinhaltet, dass Mannschaftssport im Amateurbereich bis auf Weiteres nicht mehr erlaubt ist. Dies betrifft in Bezug auf die genannten Verbände alle Mannschaften der 96-Akademie, sodass diese Spiele bis mindestens Ende November abgesetzt werden müssen.

Ausnahme U23 fällt wegen Verdachtsfall dennoch aus
Der Norddeutsche Fußball-Verband macht für das kommende Wochenende, noch kurz vor dem Stichtag, für die Regionalliga Nord der Herren und der Futsal-Regionalliga eine Ausnahme, sodass die Partie unserer U23 gegen die U23 des SV Werder Bremen für Samstag angesetzt bleibt. Das Nachwuchs-Nordduell wird trotzdem ausfallen, weil aufgrund eines Verdachtsfalls auf Seiten unserer Roten, sich die Mannschaft von Cheftrainer Christoph Dabrowski in Quarantäne befindet. Gesundheit geht selbstredend vor.