Leichtathletik

Gold und Olympia-Qualifikation für Hochspringerin Imke Onnen

Im Eintracht-Stadion ging es um Meistertitel, Medaillen und die Olympia-Qualifikation für Tokio. Für Hannover 96 waren Imke Onnen (Hochsprung) und Marcel Meyer (400m Hürden) mit dabei.

Imke Onnen vertritt Deutschland im Sommer bei Olympia

Zweifache Freude bei Onnen
Bereits am ersten Tag gab es für Imke Onnen - die bereits 2019 schon 1,94 m übersprang - einen Podestplatz. Erwartungsgemäß übersprang Onnen problemlos die ersten Höhen (1,75, 1,80, 1,84). Im Hochsprung-Finale sicherte sie sich dann mit 1,87m den Titel als Deutsche Meisterin! Mindestens genauso erfreulich war für Onnen jedoch die Nachricht, dass sie für die Olympischen Spiele in Tokio nomiert ist. Die Informationen bekam sie direkt nach Ihrem Sieg im Stadion und vergoß einige Tränen der Freude.

Imke Onnen dazu strahlend: "Einerseits freue ich mich natürlich über den deutschen Meistertitel, weil es mein Erster ist. Anderseits, wenn der Bundestrainer auf der Tribüne sitzt und mir mitteilt, dass er mich für die Olympischen Spiele vorschlägt, da ist gerade alles abgefallen bei mir."

Meyer mit starker Leistung im Finale
In seinem ersten Halbfinale der Männer des 400-Meter-Hürdenlaufs qualifizierte sich Marcel Meyer mit einer persönlichen Saisonbestleistung von 52,75 Sekunden als Dritter im Ziel für das Finale. Am Folgetag kam Meyer im Finallauf mit einer erneuten Bestleistung (52,21 Sek.) als sechster über die Ziellinie.