96plus, Klub

Chancengleichheit für Kinder: Mehr als 1000 Artikel bei Schulsachen-Sammelaktion gespendet

Mehr als einen Monat lang hat 96plus gemeinsam mit Hauptpartner Clarios zur Sammlung von Schulsachen für bedürftige Familien aufgerufen. So überwältigend das Ergebnis ist, so alarmierend ist der Bedarf, wie 96-Geschäftsführer Robert Schäfer bei der Übergabe der mehr als 1000 gespendeten Artikel zum Ausdruck bringt und dabei herausstellt, wie wichtig das Thema Chancengleichheit im Engagement des Klubs ist.

Einschulung mit Geldsorgen
Aufmerksam beäugt die kleine Sophia die große Sammlung an Stiften, Blöcken, Klebern und Heften. "So viele Sachen", sagt die Sechsjährige. Sophia ist eines von rund 100 Kindern, die am Samstag in der Grundschule am Mühlenweg in Misburg ihre Einschulungszeremonie erleben. Eigentlich sollte in diesem Augenblick die Freude über allem stehen. Für die Kids startet der nächste große Schritt im Leben – doch für die Familien vieler Einschulkinder ist dieser Moment tatsächlich mit Geldsorgen verbunden. Sie können sich die teure Erstausstattung schlicht nicht leisten.

Um diesem Missstand, der auch bei uns Hannover viele Menschen betrifft, entgegenzuwirken, hat Hannover 96 mit seiner Initiative 96plus und deren Hauptpartner Clarios die große Schulsachen-Sammelaktion ins Leben gerufen. Im Fanshop und an jedem SOCIAL KIOSK konnten über einen Monat lang Schulmaterialien gespendet werden. Zusammengekommen sind mehr als 1000 Artikel, die an die Erstklässlerinnen und Erstklässler der Grundschule am Mühlenweg verteilt werden.
 
"Kinder sind unsere Zukunft"
Zum offiziellen Übergabetermin im Fritjof-Nansen-Haus, einer mit der Grundschule eng verbundenen KiTa der Caritas, kommt auch 96-Geschäftsführer Robert Schäfer mit einer prall gefüllten Spendentüte. "Die Schulsachen-Sammelaktion ist ein ganz wichtiges Projekt für Chancengleichheit", sagt er. "Im Sport wissen wir ja, wichtig eine gute Ausrüstung ist." Hannover 96 und 96plus engagieren sich ganz bewusst für "Kinder und Jugend" – es ist eine der vier Säulen des 96plus-Konzepts. "Kinder sind unsere Zukunft", stellt Schäfer heraus. "Sie brauchen eine gute Ausbildung – völlig egal, aus welcher Klasse oder Schicht sie kommen. Natürlich sollen sie auch Spaß an der Schule haben – und zwar gleich von Anfang an."

Ohne Unterstützung ist dieser Anfang allerdings für viele schwer. Rund 300 Euro kostet die Erstausstattung für Grundschulkinder – ein Betrag, der von vielen Familien nicht so ohne Weiteres gestemmt werden kann. 100 Euro staatliche Unterstützung pro Schuljahr bekommen Kinder, in deren Familien bestimmte Einkommensgrenzen unterschritten werden. "Aber mit 100 Euro kann man nicht so hochwertige Materialen plus Schulhefte und plus Schulranzen zum Schulanfang kaufen. Das ist nicht möglich", weiß Elke Lenker, Schulleiterin der Grundschule am Mühlenweg. Zahlreiche Kids starten also direkt mit Rückstand in ihre Schullaufbahn. "Deshalb", so Lenker weiter, "ist es toll und notwendig, dass es so eine Aktion gibt."
 
Ein Drittel aller Kinder am Mühlenweg betroffen
Und der Bedarf ist riesig. Jedes dritte der rund 400 Kinder in der Grundschule am Mühlenweg brauche inzwischen Unterstützung, berichtet die Schulleiterin. "Das ist eigentlich ein Alarmsignal – und macht solche Aktionen unheimlich wichtig", findet Robert Schäfer, der bestätigte, dass 96plus die Förderung der kommenden Generation auch künftig weiter intensivieren möchte. Natürlich gemeinsam mit Hauptpartner Clarios, in dessen Belegschaft der Rückhalt für solche Projekte außergewöhnlich groß ist: "Unsere Mitarbeiter sind sehr interessiert an diesem ganzen Thema. Es gab eine sehr hohe Spendenbereitschaft", sagt Christian Rosenkranz, Geschäftsführer bei Clarios EMEA: "Für uns ist das ganze Thema 'Diversity & Inclusion' – also der Inklusionsgedanke einer gleichen Gesellschaft – sehr wichtig. Dementsprechend freuen wir uns über solche Aktionen, bei denen man die nächste Generation ausstatten kann."
 
Große Freude auf die Schule – großer Dank für die Spenden
Beim Übergabetermin im Fritjof-Nansen-Haus kommt die nächste Generation – in Person der kleinen Sophia – auch nach mehr als einer halben Stunde noch nicht aus dem Staunen über die ganzen Unterrichtsmaterialien heraus. Einen Schreibblock und einen Satz Stifte sucht die kleine Sophia sich aus – und sagt voller Überzeugung: "Ich freue mich auf die Schule!"

Die Schulsachen-Sammelaktion von 96plus – sie darf als voller Erfolg gewertet werden. Ein ganz großes Dankeschön geht an dieser Stelle raus an alle 96-Fans und insbesondere natürlich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Clarios für die vielen tollen Spenden!
hec