Fans, Profis

Bei allen 96-Heimspielen: Hannover 96 setzt künftig auf die 2G-Regel

Für die Spiele von Hannover 96, egal ob in der HDI Arena oder im Eilenriedestadion, gilt künftig die sogenannte 2G-Regel. Nach dieser werden die bisherigen Beschränkungen beim Stadionbesuch aufgehoben und nur noch Genesene und Geimpfte haben Zutritt zu den Partien der Zweitligamannschaft und der U23. 96 möchte damit in enger Abstimmung mit der Region Hannover einen Beitrag zur Verbesserung des Infektionsschutzes leisten.

Künftig gilt bei Spielen von Hannover 96 die 2G-Regel. (Foto: 96/Kaletta)

Weiterer Schritt in Richtung Normalität
Die neue Coronaverordnung des Landes Niedersachsen ermöglicht es, dank des Schutz- und Hygienekonzepts in Verbindung mit der 2G-Regelung auf Maskenpflicht und Mindestabstände in der Arena zu verzichten und dadurch einen weiteren Schritt in Richtung Normalität zu machen.

Gespräche mit Politik werden fortgesetzt
Auch mit der 2G-Regel werden beim nächsten Heimspiel der 96-Profis gegen den FC Schalke 04 (15. Oktober) maximal 25.000 Besucherinnen und Besucher dabei sein können – so sieht es die aktuelle Coronaverordnung vor. "Wir respektieren die Vorgaben der Politik. Für uns ist es aber selbstverständlich, dass wir im Sinne unserer Zuschauenden die Gespräche fortsetzen, um perspektivisch wieder 49.000 Fans in der HDI Arena begrüßen zu können", sagt 96-Geschäftsführer Robert Schäfer.

Kinder und Jugendliche sind von Regel ausgenommen
Die 2G-Regel gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Sie gilt auch nicht für Personen, die ein ärztliches Attest vorlegen, das bestätigt, dass sie sich aufgrund medizinischer Kontraindikation oder der Teilnahme an einer klinischen Studie nicht impfen lassen dürfen. In diesen Fällen ist dann der Nachweis eines negativen PoC-Antigen-Tests erforderlich.

Über den Start des Vorverkaufs für das Spiel gegen Schalke 04 werden wir zeitnah auf unseren Kanälen wie gewohnt ausführlich informieren. Eine Bestellung ist weiterhin nur online im 96-Ticket-Onlineshop möglich, und zwar als Mobile- oder PRINT@HOME-Ticket. Am Spieltag wird es keine Tageskassen geben.