Nachwuchs

Erstes 2G-Spiel: U23 siegt im Stadtduell gegen den HSC

Im Nachholspiel gegen den HSC ist am Mittwochabend unsere U23 als Sieger vom Platz gegangen. Die Mannschaft von Chreftrainer Christoph Dabrowski schlug den Stadtrivalen im Eilenriedestadion mit 2:1. Es war das erste 96-Spiel, bei dem die 2G-Regelung Anwendung fand - die 550 Zuschauerinnen und Zuschauer auf den Rängen konnten das Duell ohne Maske und ohne Abstand verfolgen.

96-Profi Tom Trybull erzielte gegen den HSC das zwischenzeitliche 2:0. (Foto: Florian Petrow)

Profi-Verstärkung
Verstärkt durch einige Spieler aus dem Kader unserer Profis traf die U23 auf den HSC und ging im ersten Durchgang durch ein Tor von Moritz Dittmann mit 1:0 in Führung (27.), kurz vor der Pause erhöhte Tom Trybull noch auf 2:0 (42.). Nach der Pause kam der HSC zum Anschlusstreffer in der 62. Minute durch Niko Vukancic. Dies war auch das Endergebnis in einer durch unsere U23 dominierten Partie.

Wichtiger Dreier
In der Tabelle klettert Hannover 96 durch den dreifachen Punktgewinn auf Platz sieben bei noch einem ausstehenden Nachholspiel gegen Werder Bremens U23. Das nächste Spiel bestreitet unsere Mannschaft bereits am kommenden Sonntag in Lüneburg beim SK Hansa. Anpfiff ist um 15 Uhr im Neetze Jahn-Stadion.
 
Hannover 96: Kokott – Dittmann (76. Rüther), Trybull (46. Oppie), Ennali, Töpken, Walbrecht, Ochs (65. Popovic), Weydandt (70. Doumbouya) , Eichhorn, Schmedemann, Lamti

Trainer: Christoph Dabrowski

HSC: Algermissen – Vukancic (57. Baar), Gos, Hoffart, Gökdemir, Wiederhold (57. Schulz), Öney, Ilic, Antunovic (82. Farahnak), Kummer (75. Capli), Vukancic

Trainer: Martin Polomka
 
Tore: 1:0 Dittmann (27.), 2:0 Trybull (42.), 2:1 Vukancic (62.)

Gelbe Karte: Rüther, Capin / Vukancic, Hoffart, Antunovic

Schiedsrichter: Marius Schlüwe

Zuschauende: 550 im Eilenriedestadion