Schwimmen

Köhler gewinnt Goldmedaille beim Weltcup

Noch vor einer Woche war die 96-Schwimmerin Angelina Köhler bei den deutschen Meisterschaften erfolgreich und sicherte sich zwei Medaillen gegen die deutsche Konkurrenz. Jetzt durfte sie gegen die Internationale Spitze schwimmen, und wusste direkt zu überzeugen. Köhler holt Gold beim Worldcup in Berlin.

Es fehlte nur wenig
Am Freitag ging es für Angelina über die 50m Freistil los. Auf 50m muss bekanntlich alles passen, um erfolgreich sein zu können und hierbei verbesserte sie direkt ihre Zeit von den Deutschen Meisterschaften. In einer Zeit von 0:25,03 Minuten war sie noch einmal wenige Hundertstel schneller, jedoch verpasste nur knapp, auf einem starken neunten Platz, das Finale.

Die Königsdisziplin
Am Samstag sollten dann die 50m Schmetterling folgen. Auch hier bestätigte Angelina ihre Zeit, denn sie blieb nur wenige Hundertstel über der Zeit, mit der sie die Woche zuvor Deutsche Meisterin wurde. Sie belegte in 0:26,52 min. den 13. Platz.

Gold in der mixed Staffel
Am letzten Tag sollte dann Angelinas Hauptstrecke folgen. Es war im Vorfeld klar, dass es schwierig werden würde, ins Finale zu kommen. Doch in einer Zeit von 0:58,70 erreichte Angelina knapp das Finale, in dem sie dann in 0:59,11 schlussendlich 8. wurde. Allerdings war dies nicht alles, da Angelina noch mit der 4x50 m Lagen mixed Staffel für Deutschland starten durfte. Zusammen mit Christian Diener, Fabian Schwingenschlögl und Annika Bruhn vertrat sie Deutschland mehr als ordentlich. Souverän konnte die Staffel in 1:39,17 vor den USA und Südafrika gewinnen und so konnte Angelina nach 2019 eine weitere Goldmedaille vom Weltcup mit nach Hause bringen.