Profis

0:4 in Karlsruhe: 96 unterliegt deutlich

Gebrauchter Nachmittag: Wir unterliegen beim Karlsruher SC mit 0:4.

Flo Muslija im Duell mit Karlsruhes Marvin Wanitzek (Foto: 96/Kaletta)

Das Spiel in aller Kürze:
Nach einer zerfahrenen Anfangsphase, die von vielen Zweikämpfen geprägt ist, sind es die Hausherren, die die Zügel in die Hand nehmen und dabei eiskalt agieren. Nach einer halben Stunde führt der KSC bereits mit 3:0 (17./27./29.). 96 kommt danach etwas besser ins Spiel und zu Chancen. Ein Hinterseer-Treffer wird wegen Handspiels nicht gegeben (34.), ebenfalls der Österreicher ist es, der kurz darauf den Pfosten trifft (39.). So geht es mit dem 0:3 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff zunächst ein verändertes Bild: 96 verbucht Feldvorteile, erspielt sich Chancen. Dennoch bleibt es dabei: Unsere Elf bringt den Ball nicht im Tor unter. Die Gastgeber erspielen sich insbesondere in der Schlussviertelstunde noch weitere Gelegenheiten und erhöhen sogar noch auf 4:0 (83:). Dabei bleibt es bis zum Abpfiff.

Die Tore:

1:0 (17.): Die Gastgeber kombinieren sich auf der linken Seite gut durch. Eine Ablage in den Rückraum findet Kyoung-Rok Choi. Sein Schuss geht unhaltbar auf unseren Kasten.

2:0 (27.): Eine Flanke rechts vor dem Tor findet Daniel Gordon. Dieser hält seinen Kopf rein und der Ball schlägt ein.

3:0 (29.): Eine Hereingabe von rechts kommt im Strafraum bei Marvin Wanitzek an. Der kann aufdrehen und schiebt den Ball aus kurzer Distanz in die linke Ecke.

4:0 (83.): Philipp Hofmann schließt aus dem Strafraum überraschend ab und erhöht auf 4:0.

Der Moment des Spiels ...
... ist heute der pünktliche Abpfiff, der den Schlusspunkt hinter diesen für 96 gebrauchten Nachmittag setzt.

Die Zahl des Spiels:
Sebastian Ernst wird in Karlsruhe in der 23. Minute verwarnt. Es ist die 5. Gelbe Karte für den 26-Jährigen in der laufenden Saison, sodass er kommendes Wochenende gegen den HSV zuschauen muss.

So geht es weiter:
In acht Tagen ist Nordduell-Zeit in der HDI Arena. Am Sonntag um 13.30 Uhr empfangen wir den Hamburger SV. 
jb

STATISTIK

Karlsruher SC: Gersbeck - Thiede (88. van Rhijn), Gordon (89. Sihlaroglu), Kobald, Heise (88. Jakob) - Gondorf, Breithaupt, Wanitzek - Choi (89. Batmaz), Schleusener - Hofmann

Hannover 96: Hansen - Muroya, Franke, Krajnc, Hult - Ondua - Muslija (82. Muslija), Kerk - Ernst (46. Kaiser) - Hinterseer, Beier (46. Weydandt)

Tore:
1:0 (17.), 2:0 Gordon (27.), 3:0 Wanitzek (29.), 4:0 Hofmann (83.)

Gelbe Karten:
Gondorf / Hult, Ernst

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

Zuschauende: 10.000