eSports, Klub

96-eSports-Team: Als Tabellenführer in die ersten VBL-Duelle 2022

Nach einer dreiwöchigen Winterpause geht es am Dienstagabend auch auf dem virtuellen Rasen weiter: Unser seit sechs Spieltagen ungeschlagenes eSports-Team trifft zunächst auf Hansa Rostock (18 Uhr), dann folgt das Niedersachsenduell gegen den VfL Wolfsburg (20 Uhr).

Riad Fazlija (l.) und Jannik Berg treten am Dienstagabend an der Konsole an. (Foto: 96/Redaktion)

Als Spitzenreiter ins neue Jahr
Die Saison hätte für unsere Konsolenprofis bislang kaum besser laufen können: Mit 65 Zählern nach elf Spieltagen überwinterte unser Team vor Werder Bremen (63 Punkte) an der Tabellenspitze der Nord-West-Division der "Virtual Bundesliga Club Championship by Bevestor". Zum Jahresabschluss hatte es Siege gegen Holstein Kiel (7:1) und Borussia Mönchengladbach (7:1) gegeben.

Das Ziel für den Start ins neue Jahr ist klar: "Wir möchten unsere Form aus dem letzten Jahr bestätigen, die Tabellenführung halten und gegebenenfalls sogar ausbauen", sagt Coach Patrick Roth. "Wir haben die Woche über intensiv trainiert und sind bestens auf unsere kommenden Gegner vorbereitet."

Fazlija und Berg treten an
Mit dem ersten Match 2022, um 18 Uhr gegen Hansa Rostock, beschließen unsere eSportler nun die Hinrunde, die Partie gegen die Wolfsburger ist dann das erste Duell der Rückrunde. Und dabei darf gerne an den 1. Spieltag der laufenden Saison angeknüpft werden: Anfang November besiegte unser Team den VfL bereits einmal mit 6:3. An der Konsole vertreten diesmal wieder Riad Fazlija und Jannik Berg unsere Farben, die beiden bestreiten sowohl die Einzelspiele als auch das Doppel.

Verfolgen könnt Ihr die Partien wie gewohnt via Twitch. Um 17.30 Uhr startet zunächst eine Pre-Match-Show, dann geht es ab 18 Uhr mit der Live-Übertragung der Spiele weiter.

» eSports bei Hannover 96