Profis

Nach 13 Wochen: Zieler ist "bereit für den Wettkampf"

Er ist "bereit für den Wettkampf": 13 Wochen sind seit dem Schalke-Spiel vergangen, nun kehrt Ron-Robert Zieler im ersten Pflichtspiel 2022 zwischen die Pfosten zurück.

Daumen hoch: Wie Christoph Dabrowski berichtet, ist Ron-Robert Zieler "bereit" für Rostock. (Fotos: 96/Kaletta)

"Stabiles Spiel" gegen Bremen
Bereits am vergangenen Wochenende streifte sich Zieler erstmals nach langer Zeit wieder das 96-Trikot über: Im Testspiel gegen Bremen hütete unser Schlussmann in den ersten 60 Minuten das Tor. "Er hat alles gut überstanden", berichtete 96-Chefcoach Christoph Dabrowski zu Beginn der laufenden Trainingswoche, und lobte: "Er hat ein total stabiles Spiel gemacht. Es war ein gutes Gefühl, ihn auf dem Platz zu haben." Keine Option für den Platz ist dagegen aktuell leider Torhüter-Kollege Martin Hansen. Der 31-Jährige, der Zieler in der Zwischenzeit verlässlich vertreten hatte, wurde vergangene Woche positiv auf Corona getestet.

Comeback in Rostock
Nach seiner Mitte Oktober im Heimspiel gegen Schalke erlittenen Wadenverletzung war Zieler im Dezember früher aus dem Weihnachtsurlaub zurückgekehrt, um für sein Comeback zu schuften, nun gab es gegen Bremen den ersten Einsatz. Auch Zieler selbst habe "ein gutes Gefühl gehabt", sagte Dabrowski, und sei nun "bereit für den Wettkampf." Mit dem Wettkampf in der 2. Liga geht es für 96 bekanntlich am Freitagabend um 18.30 Uhr weiter, dann gastiert unsere Mannschaft bei Hansa Rostock. Und Zieler wird sich erneut das 96-Trikot überstreifen.
jb