Kids

EDDIs Rudel: So war das Arena-Camping an Pfingsten

Ein ganz besonderes Stadionerlebnis konnten 30 KIDS aus EDDIs Rudel zusammen mit ihren Eltern von Pfingstmontag auf Dienstag in der HDI Arena erleben: Kurz vor dem Trainingsauftakt unserer Profis lud EDDIs Rudel zum Arena-Camping auf dem Stadionrasen ein.

Besonderes Erlebnis: Campen in der HDI Arena. (Foto: 96/Redaktion)

Abwechslungsreiches Abendprogramm
Gegen 18 Uhr trafen die Kids im Alter von sechs bis zwölf Jahren in der Arena ein und machten sich nach einer kurzen Erkundungsrunde direkt zusammen mit ihren Eltern an den Aufbau der Zelte. Als dann alle Teilnehmenden sich ihre Unterkunft für die Nacht aufgebaut hatten, konnten sie sich an der extra aufgebauten Grillstation mit leckeren Würstchen und Grillkäse stärken. Nachdem sich alle den Magen vollgeschlagen hatten, ging es nach einer kleinen Pause auf den Rasen, wo sich die KIDS bei Outdoor-Spielen austobten und in unterschiedlichen Gruppen ihre fußballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten.

Nach einer kleinen Stadionführung wurden mit Anbruch der Dämmerung schaurige Geschichten erzählt, bevor sich alle im Dunkeln zu einer gruseligen Nachtwanderung rund um die HDI Arena aufmachten. Etwas erschöpft vom abwechslungsreichen Programm und der vielen Bewegung wurden zur Nachtruhe um 23 Uhr die Zelte auf dem heiligen Stadionrasen bezogen. Und schon bald herrschte Stille in der großen Arena.

Leckeres Frühstück und Abreise

Am nächsten Morgen waren die Ersten schon zu sehr früher Stunde auf den Beinen, während andere die Zeit bis zum für 8 Uhr angesetzten Frühstück noch zum Schlafen nutzten. Spätestens der Duft von frischen Brötchen weckte dann auch den letzten Teilnehmenden, sodass sich alle pünktlich am Frühstücksbuffet einfanden. Gegen 9 Uhr wurden die KIDS und ihre Eltern mit vollen Mägen Richtung Heimat verabschiedet.

Wir bedanken uns bei unseren KIDS-Sponsoren Salzbrenner und REWE für die großzügigen Essenslieferungen und hoffen, dass alle Teilnehmenden eine unvergessliche Nacht auf dem heiligen Rasen verbracht haben.
jd