Klub

Rainer Scholz: Ex-Kapitän von Hannover 96 verstorben

Der ehemalige 96-Mannschaftskapitän Rainer Scholz ist am 1. Juli im Alter von 67 Jahren in seiner Wahl-Heimat Lohr am Main verstorben.

Rainer Scholz (Bild: 96/Archiv)

Fünf Jahre im 96-Trikot
Der 1954 im Landkreis Fürstenfeldbruck geborene Scholz spielte von 1978 bis 1983 für Hannover 96, davon zwei Jahre lang als Kapitän. Insgesamt absolvierte er 168 Spiele und schoss dabei 10 Tore für die Roten. Seine fußballerische Ausbildung erhielt Scholz beim FC Fürstenfeldbruck, bevor er zu Bayern München wechselte. Nach einem einjährigen Gastspiel bei den Würzburger Kickers wechselte er 1978 an die Leine und spielte in den folgenden fünf Saisons für Hannover 96. 1983/84 wechselte Scholz zu Waldhof Mannheim und wurde Teil der beeindruckenden Elf unter Trainer Klaus Schlappner, die in den 80er Jahren die Bundesliga mit Spielern wie Maurizio Gaudino, Jürgen Kohler, Fritz Walter oder Christian Wörns aufmischte. Nach einer weiteren Station beim SV Darmstadt 98 beendete Scholz seine Karriere als Fußballprofi und arbeitete noch kurze Zeit als Cheftrainer bei den "Lilien".

Nach einer Umschulung zum Betriebswirt (Scholz hatte Flugzeugelektroniker gelernt) lebte und arbeitete Scholz zunächst in der Nähe von Oldenburg und trainierte dort den VfL Herzlake und BV Cloppenburg. Seit 2009 lebte er mit seiner Lebensgefährtin in Lohr am Main in Nordbayern und trainierte auch dort Fußballteams.

Bei den Ehemaligentreffen von Hannover 96 war er ein gern gesehener Gast. Mit Rainer Scholz verliert Hannover 96 einen Kapitän, der stets voranging und auf sowie neben dem Platz ein Vorbild gewesen ist. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen. Hannover 96 wird das Andenken an Rainer Scholz in Ehren halten.