Profis, Fans

Pinker Verkaufsschlager: Große Nachfrage nach dem Torwarttrikot

Das pinke Torwarttrikot ist ein echter Renner – einzelne Größen sind im 96-Fanshop schon ausverkauft. Eine Nachbestellung wurde bereits auf den Weg gebracht.

Im pinken Torwarttrikot hat Ron-Robert Zieler gegen Jahn Regensburg die Null festgehalten. (Foto: 96/Kaletta)

Premiere in Pink
Beim Sieg gegen Regensburg am vergangenen Sonntag lief Keeper Ron-Robert Zieler erstmals als "Pink Panther" bei einem Heimspiel auf – und hielt im auffälligen Trikot mit teils herausragenden Paraden die Null fest. "Ich habe das erste Mal in dieser Farbe gespielt, deshalb werde ich das neue Trikot behalten", sagte er und fügte hinzu: "Die Fans scheinen das pinke Torwarttrikot auch zu lieben – wenn ich mich hier so umschaue, hatten es enorm viele im Stadion an."

Einzelne Größen vergriffen
Sehr gut beobachtet, denn: Bereits kurz nach dem Release der Trikotkollektion Ende Juni zeichnete sich eine für ein Torwarttrikot außergewöhnlich große Nachfrage ab. Nach der Partie aber nahm der Run auf das pinke Shirt noch einmal extrem zu. So sind die Größen S und M inzwischen ausverkauft. Bleibt das Interesse weiter so bestehen, könnten auch die restlichen Größen bald vergriffen sein. Wer mit dem Erwerb des Torwarttrikots liebäugelt, sollte sich also beeilen und im 96-Fanshop an der Heinz von Heiden Arena oder online unter shop.hannover96.de vorbeischauen.

Nachbestellung in Auftrag gegeben
Pascal Helle, Leiter Merchandising bei Hannover 96. "Dass das Torwarttrikot in dieser Saison in so kurzer Zeit so sehr durch die Decke geht, ist schon außergewöhnlich, sodass wir umgehend reagiert haben." Eine Nachbestellung bei Ausrüster Macron wurde bereits in Auftrag gegeben. Zum Ende der Hinrunde im November sollen wieder alle Größen verfügbar sein. Vorbestellungen für die Größen S und M sind schon jetzt möglich.
hec