Profis

Lüttjes vom Tage: Die 96-News vom Dienstag

Sei Muroya trainiert mit Maske, Ron-Robert Zieler ist wieder mit von der Partie, und Stefan Leitl spricht am Mittwoch über das HSV-Spiel - alles dazu lest Ihr in den Kurznachrichten vom Dienstag. 

Zum Schutz der Nase: Sei Muroya trainierte heute mit Maske. (Foto: 96/Petrow)

  • Muroya mit Maske: Am Dienstagvormittag ging es zur letzten öffentlichen Einheit vor dem Nordduell gegen den Hamburger SV am Freitagabend (Anpfiff: 18.30 Uhr) raus auf die Mehrkampfanlage. Da heute auch intensive Zweikämpfe geführt wurden, mischte Sei Muroya wegen seines in Sandhausen erlittenen Nasenbeinbruchs nach dem Aufwärmprogramm mit einer speziell angefertigten Maske mit.

  • Zieler an Bord: Ron-Robert Zieler, der gestern noch krankheitsbedingt gefehlt hatte, war heute wieder mit von der Partie. Maxi Beier setzte dagegen heute noch einmal krankheitsbedingt aus.

  • Ratajczak bei Lehrgang: 96-Torwarttrainer Michael Ratajczak befindet sich seit Montag auf einem dreitägigen Torwarttrainer-Lehrgang. An seiner Stelle betreut 96-Athletiktrainer Markus Böker in dieser Zeit unsere Keeper mit.

  • Pressekonferenz im Livestream: Die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den HSV könnt Ihr wie gewohnt im 96TV-Livestream bei YouTube sowie via Website und App verfolgen. Das Gespräch mit 96-Cheftrainer Stefan Leitl startet am Mittwoch um 13.15 Uhr.
    jb

Schon gesehen?

  • Faninfos für Freitag: Am Freitagabend um 18.30 Uhr empfangen wir den Hamburger SV zum ausverkauften Nordduell in der Heinz von Heiden Arena. Um Wartezeiten an den Eingängen zu vermeiden und sicherzustellen, dass alle Fans bis zum Anpfiff an ihren Plätzen sind, bitten wir alle Besucherinnen und Besucher darum, eine möglichst frühe Anreise einzuplanen. Für alle, die zeitig da sind, gibt es von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr eine "Happy Hour".

  • Vorfreude bei Leitl: Erstmals seit dem 15. Februar 2020 werden am Freitagabend wieder 49.000 Zuschauerinnen und Zuschauer ein Heimspiel in der - damit ausverkauften -  Heinz von Heiden Arena erleben. Eine Kulisse, die auch bei 96-Cheftrainer Stefan Leitl schon jetzt für große Vorfreude sorgt.