Profis

Lüttjes vom Tage: Die 96-News vom Dienstag

96-Cheftrainer Stefan Leitl bat am Dienstag zum Trainingsstart in dieser Woche, begrüßte fast alle Profis auf dem Platz, und der (un)mögliche Superschuss kehrt am Samstag zurück. Alles weitere dazu lest Ihr in unseren 96-Kurznachrichten.

Die 96-Profis absolvierten eine intensive Trainingseinheit. (Foto: 96/Kaletta)

  • Trainingsstart: Am Dienstagnachmittag bat 96-Cheftrainer Stefan Leitl zur ersten Trainingseinheit der Woche. Vier Tage vor dem Rückrundenauftakt gegen den 1. FC Kaiserslautern am kommenden Samstag um 20.30 Uhr in der Heinz von Heiden Arena, für den es auch noch Tickets gibt, waren die 96-Profis in Sprint-, Koordinations- und Abschlussübungen gefragt. Zum Ende der knapp 90 Minuten schlug das Team Flanken und suchte den Abschluss auf das Tor von Ron-Robert Zieler, Leo Weinkauf und Toni Stahl. Morgen geht es dann mit einer Doppeleinheit weiter - die Mannschaft steht um 10.30 Uhr und 15.30 Uhr auf dem Platz.

  • Personalupdate: Zur Nachmittagseinheit begrüßte Stefan Leitl 28 Spieler auf der Mehrkampfanlage. Julian Börner, der am Samstag seinen 32. Geburtstag feierte, setzte sich gleich zu Beginn der Trainingseinheit einen Fahrradhelm auf und sah sich einem Ritual zu seinem Ehrentag ausgesetzt. Von seinen Mannschaftskollegen wurde er liebevoll abgeschossen. Auch Ekin Celebi versah "Börni" mit einem Treffer. Im weiteren Verlauf absolvierte der 22-Jährige dann nur Teile des Mannschaftstraining, er war zuletzt krank.

  • Rückkehr des (un)möglichen Superschusses: Mit dem Spiel gegen die "Roten Teufel" aus Kaiserslautern erwacht auch unsere Halbzeitshow - der (un)mögliche Superschuss - aus dem Winterschlaf. Ab sofort könnt Ihr Euch wieder bewerben und mit etwas Glück und Können schon am Samstagabend in der Halbzeit ein E-Auto gewinnen. Glück für alle zukünftigen Schützinnen und Schützen: Die Distanz zum Tor wird verringert. Alle weiteren Infos findet Ihr hier.

Schon gesehen?

  • Marcus Mann vor dem Rückrundenauftakt: "Alle sind heiß drauf." - 96-Sportdirektor Marcus Mann empfindet bereits Vorfreude auf das Duell gegen Kaiserslautern, dass den Startschuss in die zweite Saisonhälfte darstellt. Welches Ziel er ausgibt und was ihn im Hinblick auf die Flutlichtpartie besonders begeistert, hat er uns zum Wochenstart verraten.