16:0-Sieg im Benefizspiel

Beim heutigen Benefizspiel gegen den SC Wedemark in Bissendorf gewannen die Roten am Ende mit 16:0 (6:0). Die Tore fielen durch Simak (4), Montabell (4), Christiansen (3), Zuraw (2), Stendel (1), Schulz (1), sowie durch ein Eigentor. Der Erlös der Partie vor etwa 2.100 Zuschauern geht an die Familie des 2001 verstorbenen Fußballers und Trainers Andreas Schumann.

Neben den vielen bekannten Verletzten musste Ralf Rangnick auch noch kurzfristig auf Thomas Brdaric verzichten. Der Ex-Leverkusener zog sich eine Ellbogenentzündung zu. Aufgrund der dünnen Personaldecke stockten die Profis ihr Team mit mehreren Nachwuchskickern von den A-Junioren auf.

Von diesen fiel besonders Fabian Montabell auf, der innerhalb der zweiten 40 Minuten - man einigte sich aufgrund der vielen Ausfälle auf eine etwas kürzere Spielzeit - vier Tore erzielen konnte. Der Kreisligist war trotz des hohen Endergebnisses in zwei Situationen einem eigenen Tor nahe, doch Marc Ziegler musste am Ende nicht hinter sich greifen. Jan Simak (Fotos) erzielte seine ersten Treffer seit seiner Rückkehr zu den Roten. Am Ende waren es ebenfalls vier.

Wichtiger als das Endergebnis war sowieso der gute Zweck der Veranstaltung. Der Erlös des Benefizspiels geht an die Familie des 2001 verstorbenen Andreas Schumann.

STATISTIK

Hannover 96: Ziegler - Stefulj, Marheineke (ab 53. Dietwald), Zuraw, Schuler - Dabrowski (ab 53. Schulz), Pfingsten (ab 46. Montabell), Simak - Stendel, Christiansen, Stajner (ab 46. Steinemann)

Tore: 0:1 Christiansen (5. EM), 0:2 Simak (13.), 0:3 Christiansen (16.), 0:4 ET Riekers (21.) 0:5 Simak (28.), 0:6 Stendel (34.), 0:7 Montabell (47.), 0:8 Christiansen (48.), 0:9 Simak (50.), 0:10 Zuraw (60.), 0:11 Schulz (62.), 0:12 Montabell (64.), 0:13 Montabell (65.), 0:14 Simak (68.), 0:15 Montabell (72.), 0:16 Zuraw (75.)