NIEMALSALLEIN

Trybull ist "dankbar" und bekommt Lob vom Trainer

Starkes Debüt nach schwierigem Start: In Nürnberg kam Tom Trybull zu seinem ersten Einsatz für unsere Profis. Wie er selbst auf seine Premiere zurückblickt und wie 96-Cheftrainer Jan Zimmermann ihn sah, lest Ihr hier!

/ Profis
Tom Trybull mit 96-Cheftrainer Jan Zimmermann (Foto: 96/Kaletta)

Holpriger Start
Es war kein idealer Start für Tom Trybull bei Hannover 96. Nach seinem Wechsel aus Norwich an den Maschsee hatte sich der 28-Jährige zunächst für fünf Tage in Quarantäne begeben müssen, es folgte rund eine Woche Training mit dem neuen Team, ehe nach einem positiven Coronabefund die nächste - nun zweiwöchige Quarantäne - folgte. Mitte vergangener Woche kehrte Trybull nun zurück und schuftete seitdem fleißig für seinen ersten Einsatz im Trikot unserer Roten.

Starkes Debüt
Am Mittwoch spielte unser Mittelfeldmann bereits 45 Minuten für unsere U23, in Nürnberg feierte er nun sein Zweitliga-Debüt, räumte 68 Minuten im Mittelfeld auf und verteilte gute Pässe an seine Mitspieler. Als "sehr gut" bewertete auch 96-Cheftrainer Jan Zimmermann den ersten Auftritt Trybulls. "Genauso, wie er sich bisher präsentiert hat, hat er das auch im Spiel gemacht" sagte Zimmermann. "Man hat in der Phase in der ersten Halbzeit, in der wir wirklich druckvoll gespielt haben, viele Bälle erobert und auch gut kombiniert haben aus dem Spielaufbau, schon gesehen, dass er für uns einen großen Mehrwert hat." Und: Dass Trybull nach seiner Erkrankung noch keine 90 Minuten durchspielen konnte, sei "von vornherein klar" gewesen. 

Glücklicher Debütant
Trybull selbst zeigte sich "glücklich und dankbar" nach seinem Startelf-Einsatz in seinem ersten Spiel. "Einen Punkt mitzunehmen von einem Gegner, der in der Liga noch ungeschlagen ist, sei ein guter Schritt", schrieb unser Sechser bei Instagram, betonte aber auch: "Wir müssen weiter hart arbeiten, um besser zu werden - und das werden wir." Er selbst werde die anstehende Länderspielpause nutzen, um nach seiner COVID19-Erkrankung wieder zu seiner vollen Fitness zurückzufinden. Und dann freue er sich, "alle beim nächsten Heimspiel zu sehen". Das steigt am 15. Oktober um 18.30 Uhr gegen den FC Schalke 04 - und wir freuen uns auch.
jb

NEWSCENTER
Engagement
RSS Feed
Fanartikel
Business
Arena
Datenschutz
Kontakt
Medien
Sitemap
Tickets
Navigation
Schließen