Nachwuchs

Der Nachwuchs startet in die Rückrunde

Die roten Nachwuchsmannschaften starten allesamt zu Hause in das Fußballjahr 2012. Die U23 empfängt am Sonntag um 14 Uhr Hertha BSC Berlin II, die U19 trifft zeitgleich auf Hansa Rostock, während die U17 bereits am Samstag um 13 Uhr gegen RasenBallsport Leipzig spielt.

Die U23 will sich festbeißen
Drei Spiele, sechs Punkte: Valérien Ismael hat als Trainer der U23 einen richtig guten Start hingelegt, ehe die Regionalliga Nord in die Winterpause ging. Die Mannschaft hat unter "Valés" Leitung in der Vorbereitung auf die Rückrunde gut gearbeitet und geht mit Biss in die Partie des 19. Spieltages der Regionalliga Nord gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC Berlin. "Wir wollen das Spiel für uns entscheiden und unsere Position als Tabellenvierter festigen", gibt der Coach die Marschrichtung vor.

Ismael betont aber auch, dass seine Mannschaft die drei wichtigen Punkte nicht im Vorübergehen einspielen wird. "Es wird eine enge Partie, immerhin spielen wir gegen den Nachwuchs eines Bundesligisten." Die jungen Roten und den Sechsten aus Berlin trennen in der Tabelle nur drei Punkte, eine Konstellation, die verdeutlicht, wie eng es im oberen Drittel der Liga zugeht.

Ein Sieg am kommenden Sonntag würde nicht nur die Verfolger auf Abstand halten. Er würde auch jene latente Unsicherheit in Hinblick auf den eigenen Leistungsstand beseitigen, die jede Fußballmannschaft zum Start der Rückserie ins erste Spiel des neuen Jahres nimmt. Ismael kann aus einem gesunden und kompletten Kader schöpfen. Die Zeichen für einen erfolgreichen Start ins Fußballjahr 2012 stehen gut.
mi

Anpfiff der Partie ist Sonntag, 12. Februar, um 14 Uhr in der AWD-Arena.

>>TABELLE REGIONALLIGA NORD/NORDOST<<



Die offene Rechnung der U19
Die Saison hätte für die A-Junioren der Roten nicht schlimmer losgehen können. Im ersten Spiel der aktuellen Meisterschaft kassierte die Truppe von Coach Hartmut Herold bei Hansa Rostock eine üble 0:5-Klatsche und konnte auch in den folgenden Spielen nur selten ihr Potential abrufen. Doch besonders in den letzten Spielen vor der Winterpause kam die U19 wieder richtig gut in Schwung und so ist es wenig verwunderlich, dass es oberstes Ziel ist, an diese Leistungen auch im neuen Jahr anknüpfen zu können.

Die Motivation ist hoch, denn der Gegner am kommenden 14. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost ist niemand Geringeres als Hansa Rostock. "Wir haben etwas gutzumachen, wissen aber noch nicht ganz genau, wie weit wir sind. Wir hoffen, dass wir schnell zurück in unseren Rhythmus finden und die drei Punkte zu Hause behalten", erklärte Herold im Vorfeld der Partie.

Mit einem Sieg auf dem schwer bespielbaren Kunstrasen ließen die neuntplatzierten Roten die derzeit auf Platz sieben rangierenden Rostocker mit zwei Punkten Vorsprung hinter sich und könnten den Anschluss an das obere Tabellendrittel herstellen. Es wäre ein erfreulicher Start ins neue Jahr ohne die Last offener Rechnungen.
mi

Anpfiff der Partie ist Sonntag, 12. Februar, um 14 Uhr im Eilenriedestadion (Kunstrasenplatz).

>>TABELLE A-Junioren-Bundesliga NORD/NORDOST<<


Es geht wieder los - und die U17 "brennt"
Es war schon beeindruckend, was die B-Junioren der Roten für eine Hinrunde hingelegt haben: 50 geschossene Tore, 12 Siege, nur vier Niederlagen, am Ende Tabellenplatz zwei. Die Mannschaft mit dem besten Sturm der Liga trennt derzeit nur das Torverhältnis von der Tabellenführung, die derzeit Hertha BSC innehat. Am morgigen 14. Spieltag der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost soll es nahtlos so weitergehen, wenn die Truppe von Trainer Daniel Stendel auf RasenBallsport Leipzig trifft. "Die Jungs brennen und wollen, dass es endlich wieder um drei Punkte geht", beschreibt der Coach die hohe Motivation innerhalb seines Teams.

Dass dabei die Mannschaft mit den meisten Treffern auf die mit den wenigsten (13) trifft, ist für Stendel allerdings kein Grund, ein Torfestival zu erwarten. "Wenn wir das Spiel mit 1:0 gewinnen und damit einen guten Start in die Rückrunde erwischen, bin ich hochzufrieden." Das könnte er auch sein, schließlich wäre damit der Grundstein gelegt, am Ende der Saison noch immer so weit oben zu stehen. "Das wäre ein toller Erfolg", findet wohl nicht nur Stendel.
mi

Anpfiff der Partie ist Samstag, 11. Februar, um 13 Uhr im Eilenriedestadion (Kunstrasenplatz).

 >>Tabelle B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost<<