Nachwuchs

U23 ohne Biss in Wolfsburg

Im Nachholspiel des 20. Spieltages beim VfL Wolfsburg II verlor die U23 mit 0:3 (0:1) und zeigte besonders in der zweiten Halbzeit keine gute Leistung.

In der ersten Hälfte wenig zugelassen
Coach Valérien Ismaël war hinterher nicht gut auf seine Mannschaft zu sprechen. Der zweite Anzug von Hannover 96 war nach Wolfsburg zum Nachholspiel des 20. Spieltags gereist, um an die guten Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen, doch hinterher sprang nicht mehr als eine passable erste Halbzeit heraus, für die es am Ende keine Punkte gab.

In Ordnung war der Vortrag in den ersten 45 Minuten, "weil wir wenig zugelassen und streckenweise gut kombiniert haben", gab Ismaël hinterher zu Protokoll. Dennoch ging Wolfsburg in der 26. Minute in Führung, nachdem Polter einen Freistoß noch leicht mit dem Kopf berührte und damit ins Tor lenkte, doch 96 hatte schon kurz darauf den Ausgleich auf dem Fuß, als Lars Fuchs nur die Latte traf (35.). Zur Pause stand es 1:0 und damit war das Spiel sicher nicht entschieden.

Ismaël sieht in Hälfte zwei einen "Riesenrückschritt"
Doch im zweiten Spielabschnitt ließen sich die Spieler von "Valé" hängen. "Wenn ich Fußballprofi werden will, kann ich so nicht auftreten", schimpfte der Trainer. Besonders ärgerte ihn, dass seine Spieler nicht mit Leidenschaft dagegen gehalten haben. "Wenn man merkt, dass man spielerisch nicht weiter kommt, muss mann zumindest die Zweikämpfe suchen und kämpfen. Das haben wir nicht getan." So war es auch ein verlorenes Duell im Mittelfeld, der zum vorentscheidenden 2:0 durch Fomitschow führte (51.), sechs Minuten später erhöhte Knoche noch auf 3:0 (57.).

Für die U23 war es ein gebrauchter Tag. Dass es am Sonntag schon wieder weiter geht, wenn die Reserve des FC Energie Cottbus in der AWD-Arena gastiert, muss nicht unbedingt ein Nachteil sein. Denn die Mannschaft kann sich und dem Trainer schnell beweisen, dass sie es viel besser kann.
mi

VfL Wolfsburg II: Sauss - M. Schulze, Thoelke, Klamt, K. Schulze - Klich, Knoche, Schindzielorz (78. Petry), Fomitschow (74. Scheidhauer) - Kreuels (65. Granatowski), Polter

Hannover 96 II: Klonz - Rutter, Wendel, Jöcks, Wohlfahrt - Carlitos (54. Sane), Merkens, Hauger (54. Schünemann), Giesselmann - Fuchs, Royer (74. Gökdemir)

Tore: 1:0 Polter (26.), 2:0 Fomitschow (51.), 3:0 Knoche (57.)

Schiedsrichter: Schwermer (Magdeburg)

Zuschauer: 152

Gelbe Karten: Klich, Kreuels / -

Gelb-Rote Karte: - / Jöcks (72. wiederholtes Foulspiel)

>>Tabelle Regionalliga Nord<<