96plus, Klub

96plus-Projekt: Mit Märchen die Welt entdecken

Noch bis Ende Januar besuchen 32 Erzähler und Erzählerinnen Schulen und Kindergärten in der Stadt Hannover und der Region und ziehen Kinder mit ihren Märchen in den Bann. In Kooperation mit dem Niedersächsischen Staatstheater Hannover fördert 96plus mit dem Märchenprojekt die Vermittlung kultureller Werte.  

Mit Märchen Freude an Sprache erwecken
Seit Anfang November gehen 32 freiwillige Erzähler und Erzählerinnen in teilnehmende Schulklassen und Kitagruppen und erzählen lebendige, einzigartige und spannende Geschichten. Die Sprachförderung und kulturelle Bildung der Kinder kommt hier daher keineswegs zu kurz. Die Erzähler sind keine Profis, sondern Menschen, die Lust haben ihre Lieblingsmärchen zu erzählen und die jungen Zuhörer damit zu verzaubern.

Doch die Kinder sollen nicht nur unterhalten werden, sie sollen auch mitmachen und etwas mitnehmen. Denn: Märchen enthalten Weisheiten verschiedener Völker, vermitteln kulturelle Identität und universelle Werte.

Tandem-Erzählerinnen begeistern Schüler in zwei Sprachen
Ganz besonders sind in diesem Jahr die neuen Tandem-Erzählerinnen. Eine Deutsch und eine Arabisch sprechende Frau erzählen abwechselnd zweisprachig ein Märchen, in dem sie sich gegenseitig ergänzen, unterstützen und die Kinder begeistern. Damit wird auch geflüchteten Kindern in den teilnehmenden Schulklassen und Kitagruppen der Zugang zu den Märchen erleichtert, Freude an der Sprache geweckt und die Integration erleichtert. Das Märchenprojekt ist eine Initiative von 96plus in Kooperation mit dem Niedersächsischen Staatstheater Hannover. 96plus wird unterstützt durch seinen Partner Johnson Controls.