Profis

3:1-Sieg im Benefizspiel gegen FC Schalke 04

Hannover 96 siegt im Benefizspiel gegen den FC Schalke 04 mit 3:1 (1:0). Die Treffer für die Roten markierten Niclas Füllkrug (13.), Edgar Prib (60.) und Artur Sobiech (71.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Knappen erzielte Coke (55.).

Fünf Wechsel in der 96-Startelf
Premiere: 96-Cheftrainer André Breitenreiter steht beim Benefizspiel gegen den FC Schalke 04 das erste Mal in der HDI Arena an der Linie. Neben den Länderspielfahrern Martin Harnik, Noah Joel Sarenren Bazee, Salif Sané und Iver Fossum fehlen dem Coach verletzungsbedingt Philipp Tschauner (Hüftprellung) und Sebastian Maier (leichte Zerrung im Oberschenkel). Dafür stehen Samuel Sahin-Radlinger, Artur Sobiech, Florian Hübner, Niclas Füllkrug und Oliver Sorg in der Startelf gegen die Knappen. Auf der Gegenseite feiert Coke nach langer Verletzungspause sein Comeback. Zudem muss Trainer Markus Weinzierl auf elf Akteure verzichten, die mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind.

Füllkrug trifft zur 1:0-Führung
Flutlichtspiel für einen guten Zweck: Den besseren Start in die Begegnung erwischen die Roten. Nach einem Freistoß von Edgar Prib aus der Distanz ist es der heraneilende Waldemar Anton, der per Kopf an S04-Keeper Alexander Nübel scheitert (5.). Von der linken Strafraumkante bringt dann Coke ebenfalls per Standard die Kugel aufs Tor, 96-Torhüter Sahin-Radlinger klärt den direkten Freistoß (9.). Der nächste sitzt dann bei der Breitenreiter-Elf: Wieder flankt Prib aus rund 20 Metern die Kugel in die Gefahrenzone, Füllkrug netzt aus dem Gewühl heraus zur 1:0-Führung ein (13.). Munter geht das Spiel in der Folge weiter.

Im 96-Strafraum legt Phil Halbauer Franco di Santo vor, dessen Versuch von Hübner zur Ecke bereinigt wird (19.). Im 4-4-2-System setzt 96 von Beginn an auf schnelles Kurzpassspiel und Konter, die Knappen zeigen sich ebenfalls agil in der Offensive. Den Treffer zum 2:0 hat dann erneut der von Sobiech bediente Füllkrug auf dem Fuß. Sein Schuss streicht jedoch über das linke Lattenkreuz (27.). Mit einem satten Distanzschuss prüft dann Felix Klaus in Minute 30 den Schalker Schlussmann (31.). Selbiger legt die Kugel auch bei Zeigerumdrehung 35 auf Sobiech vor, der jedoch in Nübel seinen Meister findet. Das dynamische Duo Sobiech/Klaus versucht es noch einmal  im Anschluss, S04-Torhüter Nübel bremst den Angriff erneut aus (43.), bevor der Halbzeitpfiff ertönt.

Prib und Sobiech markieren den Endstand
Auf dem neu verlegten Rasen in der HDI Arena schießt Klaus nach Wiederanpfiff zunächst den S04-Torwart aus kurzer Distanz warm (52.), bevor sein Pendant Sahin-Radlinger drei Minuten später hinter sich greifen muss. Schalkes Kapitän Coke trifft höchstpersönlich per Kopf zum 1:1-Ausgleich (55.). Doch die Roten stecken nicht auf. Prib nagelt in der Folge das Ding mit Wucht von der Strafraumgrenze ins Schalker Tor – Nübel ist noch zwar noch dran, kann den Gegentreffer aber nicht verhindern  – 2:1-Führung für 96 (60.) Auch in der restlichen Spielzeit geben sich die Hausherren mit dem Spielstand nicht zufrieden. Pribs Pass auf Füllkrug entschärft Nübel (63.), ehe Sobiech per Abstauber den Treffer zum 3:1 für seine Farben markiert. Klaus hatte die Flanke von Miiko Albornoz zuvor aufs Tor gebracht, Nübel den Ball aber nicht festhalten können (71.). Nur drei Minuten später vergibt Klaus im Alleingang, setzt die Kugel neben den linken Pfosten. In der Schlussviertelstunde passiert nichts Nennenswertes mehr. So bleibt es am Ende beim 3:1-Sieg für die Niedersachsen.

Drin isser: Neben Niclas Füllkrug und Edgar Prib trifft auch Artur Sobiech beim Benefizkick.

Startschuss für 96plus-Kampagne "PROjekt Bolzplatz"
Die Erlöse aus diesem Benefizspiel sind der Startschuss für die neue 96plus-Kampagne "PROjekt Bolzplatz", die Bestandteil der vereinseigenen, sozialen Initiative 96plus ist. Damit unterstützt Hannover 96 die Stadt Hannover bei der umfangreichen Instandsetzung zahlreicher Bolzplätze im Hannoveraner Stadtgebiet.
nr

Statistik:

Hannover 96: Sahin-Radlinger - Sorg (46. Arkenberg), Anton, Hübner (46. Ballmert), Albornoz - Klaus, Schmiedebach (46. Rankovic), Bakalorz, Prib (46. Huth) - Sobiech (46. Dierßen), Füllkrug (46. Sulejmani)

FC Schalke 04: Nübel - Mc Kennie (75. Touré), di Santo, Uchida, Coke, Riether, Bitter (46. Uphoff), Tekpetey, Hemmerich (82. Taitague), Fleckstein, Halbauer(67. Wagner)

Tore: 1:0 Füllkrug (13.), 1:1 Coke (55.), 2:1 Prib (60.), 3:1 Sobiech (71.)

Gelbe Karten: - / Coke

Schiedsrichterin: Bibiana Steinhaus (SV Bad Lauterberg)

Zuschauer: 6.500