Profis, Klub

Kurz gek(l)ickt - News vom Freitag

Regeneration nach Benefizspielsieg, U21 im Nachbarschaftsduell in Hildesheim und eine Ehrung für die Robert-Enke-Stiftung - lest hier alle Neuigkeiten rund um 96 vom Freitag!

  • Update vom Platz: Nach dem 3:1-Sieg im Benefizspiel gegen den FC Schalke 04 haben die Profis eine regenerative Einheit auf der Mehrkampfanlage absolviert - Charlison Benschop dabei in Teilen, Felipe komplett. Letzerer setzte sein Training anschließend mit Reha- und Athletiktrainer Edward Kowalczuk in der HDI Arena fort. Uffe Bech blieb ebenfalls in den Katakomben, wo für ihn ein gesondertes Programm auf dem Plan stand.

  • Länderspiel-Update: Im Freundschaftsspiel stand Salif Sané die kompletten 90 Minuten für den Senegal auf dem Platz, während Teamkollege Noel Joel Sarenren Bazee die Partie von der Bank des nigerianischen Teams verfolgte. Die Begegnung endete mit einem 1:1-Unentschieden.

  • Auf dem Weg der Besserung: 96-Innenverteider Stefan Strandberg hat seine Operation an der Achillessehne am Mittwoch gut überstanden. Der Norweger hatte den Eingriff bei Professor Dr. Markus Walther in München vornehmen lassen und absoviert nun entsprechende Reha-Maßnahmen. Wir wünschen gute Genesung!

  • Nachbarschaftsduell: In der Regionalliga Nord reist unsere U21 am kommenden Sonntag, 26. März, zum VfV Borussia 06 Hildesheim. Anpfiff im Friedrich-Ebert-Stadion ist um 15 Uhr. Wer nicht vor Ort dabei sein kann, für den überträgt sporttotal.tv die Partie via Livestream auf Facebook.

  • Auszeichnung: Die Robert-Enke-Stiftung hat beim VISION.A - Award 2017 in Berlin in der Kategorie "Corporate Social Responsibility" den Preis in Bronze für die im Oktober letzten Jahres veröffentlichte Enke-App entgegengenommen. Stellvertretend für die Stiftung nahmen Kuratoriumsmitglied Frau Dr. Friederike Danne und Stiftungsmitarbeiter Tilman Zychlinski die Ehrung in Empfang. Mit der Auszeichnung in der Kategorie CSR erkannte die Apotheker- und Pharmabranche besonders die Nachhaltigkeit des neuen Angebotes der RES an, welches eine schnelle Hilfe für Betroffene in Notsituationen ermögliche und die Enttabuisierung der Krankheit Depression durch Informationsvermittlung vorantreibe. Wir gratulieren!