Nachwuchs, Leistungsbereich

U19: 2:0 gegen Union Berlin

Das Ergebnis war gut, der Rest nicht. Trotz dem 2:0 seiner U19 war Trainer Christoph Dabrowski überhaupt nicht zufrieden mit der Darbietung, die er gegen Aufsteiger Union Berlin zu sehen bekam.

Von fast allem zu wenig
Es ist noch gar nicht so lange her, da war Christoph Dabrowski trotz dreier Punkte ziemlich mies gelaunt. Am 16. August setzte sich seine U19 mit 1:0 gegen den Chemnitzer FC durch, es war ein glücklicher Sieg. Das war auch am heutigen Samstagnachmittag im Duell mit den Aufsteigern von Union Berlin so. "Wir konnten uns zur Pause bei unserem Keeper bedanken, dass wir nicht hinten lagen", sagte Dabrowski, der zuvor einen engagierten und mutigen Auftritt der Hauptstädter und eine dürftige Leistung seiner Schützlinge gesehen hatte.

So nicht
Dass 96 am Ende trotzdem um drei Punkte reicher und auf den dritten Rang der Tabelle vorgerückt war, "lag an zwei prima Einzelaktionen von Linton Maina", erklärte der Coach, warum es trotz der überschaubaren Vorstellung Zählbares gab. Knapp zehn Minuten setzte sich der Offensivmann im Eins gegen Eins stark durch und veredelte diese Aktion mit der Führung (54.). Einige Minuten später legte er prima für Noekkvi Thorisson auf, der keine große Mühe hatte, auf 2:0 zu erhöhen (62.). Das Ergebnis war also gut, es wird den jungen Roten aber mit so einer Leistung in der Zukunft nicht viel gewonnen sein. "Wir müssen uns das absolut klarmachen, dass es so nichts wird", so der Coach in Richtung seiner Mannschaft. Er meinte damit wohl nicht nur das nächste Spiel.
mi 

Statistik:

Hannover 96: Neufeld – van den Berg, Rumpf, Marusenko, Djordjevic  (75. Lakenmacher) – Bircan, Rufidis (46. Hyer), Maina, Aytun – Große (59. van Eupen), Thorisson (81. Zeller)

1. FC Union Berlin
: Moser - Pratsler (76. Kledian), Kanther, Maloney, Meyer - Lengo, Inaler (46. Hannemann), Lindemann, Opfermann-Arcones - Werner
(63. Schulz), Eidtner (51. Töpken)

Tore: 1:0 Maina (54.), 2:0 N. Thorisson (62.)

Gelbe Karten: Bircan, Neufeld, Marusenko, Djordjevic / -

Rote Karten: - / Meyer

Schiedsrichter: Pötter (Aumühle)

Zuschauer: 150