Profis, Spielbericht

1:3 in Wolfsburg: Guter Auftritt, aber keine Punkte

Mal wieder war mehr möglich und mal wieder jubeln am Ende die anderen: Unsere Roten zeigen beim VfL Wolfsburg einen guten Auftritt, unterliegen am Ende aber trotzdem mit 1:3.

Das Spiel in aller Kürze:
Im Niedersachsenduell am Samstagnachmittag beginnen unsere Roten mit viel Schwung und belohnen sich nach einer halben Stunde für den engagierten Auftritt mit dem 1:0. Die Führung gleichen die Gastgeber jedoch im unmittelbaren Gegenzug aus. In der Folge suchen beide Teams weiterhin den Weg nach vorne, die wohl beste Gelegenheit des VFL (37.) vereitelt Michael Esser. So geht es mit dem 1:1 in die Kabinen.

"Henne" brachte unsere Roten nach einer halben Stunde in Führung.

In Hälfte zwei ist es zunächst unsere Mannschaft, die die besseren Chancen für sich verbuchen kann, doch dann geht der VfL - etwas aus dem Nichts - in Führung und erhöht kurz darauf sogar noch auf 3:1. Unsere 96er stemmen sich weiter gegen die Niederlage, stehen am Ende aber trotz eines engagierten Auftritts wieder mit leeren Händen da.

Die Tore:

  • 0:1 (30.): Linton Maina spielt einen perfekten Pass auf Hendrik Weydandt, der vor VfL-Keeper Pavao Pervan eiskalt bleibt und zum 1:0 für unsere Farben einschießt.
  • 1:1 (32.): Joshua Guilavogi flankt aus dem Halbfeld und findet Renato Steffen, der aus kurzer Distanz einköpft. Der Ausgleich für die Gastgeber.
  • 2:1 (71.): Nach Pass vom eingewechselten Daniel Ginczek bringt Steffen die Wolfsburger mit 2:1 in Führung.
  • 3:1 (78.): Yunus Malli legt aus dem Stafraum zurück auf Jerome Roussilon, der aus rund zehn Metern abzieht und das 3:1 für den VfL markiert.

Hier könnt Ihr die komplette Partie im LIVETICKER nachlesen!

Der Moment des Spiels:
Für den Moment des Spiels sorgen in Wolfsburg unsere Fans - und das über die komplette Spielzeit. Die über 1700 mitgereisten Anhänger unserer Roten geben schon beim Aufwärmen Vollgas und supporten unsere Mannschaft danach weiter lautstark weiter. Ganz stark!

Die Zahl des Spiels:
Unsere Zahl des Spiels ist heute die 16 - die trägt nämlich Youngster Sebastian Soto auf dem Rücken, der gegen Wolfsburg erstmals im Kader unserer Profis steht und in der 79. Minute für Marvin Bakalorz in die Partie kommt. Wir gratulieren zum Debüt!

So geht's weiter:
In einer Woche ist wieder Heimspiel-Zeit: Am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr empfangen wir Borussia Mönchengladbach in der HDI Arena.
jb

STATISTIK

VfL Wolfsburg: Pervan - William, Knoche, Brooks, Roussillon - Guilavogui - Brekalo (62. Ginczek), Rexhbecaj - Steffen (77. Malli), Mehmedi (85. Klaus) - Weghorst

Hannover 96: Esser - Sorg, Wimmer, Anton, Korb - Bakalorz (79. Soto), Schwegler - Haraguchi, Müller (69. Muslija), Maina - Weydandt

Tore: 0:1 Weydandt (30.), 1:1 Steffen (32.), 2:1 Steffen (71.), 3:1 Roussilon (78.)

Gelbe Karten: Steffen / Müller, Wimmer

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz)

Zuschauer: 23.512