Profis, Spielbericht

0:4 - 96 unterliegt Nürnberg deutlich

Komplett gebrauchter Abend in der HDI Arena: Wir unterliegen dem 1. FC Nürnberg zum Abschluss des 8. Spieltages deutlich mit 0:4.

Das Spiel in aller Kürze:
Vor den rund 27.000 Zuschauern in der HDI Arena wird unsere Mannschaft von den Gästen zunächst kalt erwischt - der Club geht bereits in Minute drei per Standard in Führung. Nach dem frühen Gegentreffer müssen sich unsere Roten kurz schütteln, bauen dann aber nach und nach mehr Druck nach vorne auf und machen das Spiel, allerdings ohne den Ball im Tor unterzubekommen. Und so sind es plötzlich wieder die Nürnberger, die jubeln - nach einem Konter steht es 2:0. Auch nach dem erneuten Rückschlag lässt sich unser Team nicht hängen, sucht weiter den Weg in Richtung des Nürnberger Kastens, aber fast mit dem Pausenpfiff erhöhen die Franken dann sogar noch auf 3:0.

Im Duell mit dem Ex-Klub: Cedric Teuchert lief von 2009 bis 2017 im Trikot des FCN auf.

Auch in der zweiten Hälfte mühen sich unserer 96er weiter, können den Gästen aber wenig entgegensetzen. Die Nürnberger ihrerseits bleiben eiskalt und machen kurz vor Schluss sogar noch das 4:0 - das ist dann auch der Endstand.

Die Tore:

  • 0:1 (3.): Johannes Geis bringt einen Freistoß an den zweiten Pfosten, wo Michael Frey lauert und per Kopf quer legt - Georg Margreitter kommt an den Ball und nickt aus kurzer Distanz ein.
  • 0:2 (26.): Robin Hack verlängert eine Flanke per Kopf an den Fünfmeterraum. Dort steht Hanno Behrens und köpft zum 2:0 für die Gäste ein.
  • 0:3 (45.): Hack setzt zum Solo an und schiebt zum 3:0 für den FCN ein.
  • 0:4 (83.): Nürnbergs Margreitter schnürt den Doppelpack und sorgt damit für den 4:0-Endstand.

Das komplette Spiel könnt Ihr in unserem LIVETICKER nachlesen!

Der Moment des Spiels:
Beim Einlaufen werden unsere Profis heute nicht nur von 22 Jungen und Mädchen auf den Rasen begleitet, sondern auch von den Personen, die die Kinder einst zum ersten Mal mit ins Stadion genommen hatten - ein schönes Bild!

Die Zahl des Spiels:
Mehr Ballbesitz, die bessere Passquote, mehr gewonnene Zweikämpfe - all das ließe sich hier aufzählen, macht aber wenig Sinn, da die Nürnberger in der entscheidenden Torstatistik deutlich die Nase vorn haben.

So geht's weiter:
Schon in fünf Tagen wartet der nächste 96-Gegner: Am Samstag geht's zum Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr.
jb

STATISTIK

Hannover 96: Zieler - Korb (46. Muslija), Franke, Anton, Albornoz - Aogo (46. Weydandt), Stendera, Prib (66. Hansson), Haraguchi - Teuchert, Ducksch

1. FC Nürnberg: Mathenia - Sörensen, Margreitter, Jäger - Sorg, Handwerker, Geis, Behrens, Hack (87. Kerk), Dovedan (84. Medeiros) - Frey (90. Lohkemper)

Tore: 0:1 Margreitter (3.), 0:2 Behrens (26.), 0:3 Hack (45.), 0:4 Margreitter (83.)

Gelbe Karten: Prib, Ducksch, Anton / Dovedan

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

Zuschauer: 26.800