Profis, Fußball

Kurz gek(l)ickt - News vom Samstag

Chefcoach Kenan Kocak überrascht seine Profis mit einer kleinen Strafe beim Training, Lotto King Karl macht den 96-Fans beim Konzert im Capitol Mut, und die Frauen wollen das letzte Ligaspiel des Jahres gewinnen. Das und mehr steht heute in den 96-Kurznachrichten.

Das hat für Lacher auf dem Platz gesorgt: Die Verlierer vom Spiel auf dem Kleinfeld mussten sich auf den Hintern schießen lassen.

  • Leichte Besserung: 96-Profi Miiko Albornoz hat nach seiner vorzeitigen Abreise von der Nationalmannschaft am Samstagvormittag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert. Auch Linton Maina und Sebastian Soto, die am Freitagnachmittag mit dem Training ausgesetzt hatten, absolvierten die gesamte Einheit. Dennis Aogo übte derweil individuell mit Ball, während Marc Stendera drinnen blieb und behandelt wurde. Immerhin: Bei Stendera, der am Freitag eine Spritze im hinteren oberen Sprunggelenk erhielt, hat sich eine leichte Besserung eingestellt.

  • Strafe muss sein: Bei der Einheit am Samstag ließ Neu-Trainer Kenan Kocak seine Profis zunächst eine Stunde auf dem Rasen trainieren (unter anderem Defensivverhalten), danach ging es zum Laufen. Witzig: Die Verlierer beim Spiel im Kleinfeld erwartete im Anschluss eine unangenehme Strafe: Sie mussten sich vom Gewinnerteam auf den Hintern schießen lassen (siehe Video unten).

  • Freier Sonntag: Nach einer intensiven Einheit am Samstag haben die 96-Profis am morgigen Sonntag frei. Am Montagnachmittag (15.30 Uhr) starten die Roten dann in eine neue Trainingswoche. Die Einheit auf der Mehrkampfanlage neben der HDI Arena ist öffentlich.

  • Lotto macht Mut: Da hat einer den 96-Fans aber mal sowas von aus dem Herzen gesprochen! Der Musiker und frühere Stadionsprecher des Hamburger SV, Lotto King Karl, spielte am Freitagabend im Capitol in Hannover - und richtete dabei auch ein paar Worte an die Anhänger der Roten. "Leute, wir haben ein Problem, das uns verbindet, und das heißt: zweite Liga. Aber es gibt eine Sache, die sicher ist - und die gilt für euch hier in Hannover genauso wie sie in Hamburg gilt. Und davon handelt der nächste Song." Es folgte der Song "Aufstehen". Und wie immer, wenn Lotto King Karl in Hannover ist, wurde als vorletztes Lied "96, Alte Liebe" gespielt, gefolgt von "Hamburg, meine Perle". Natürlich sang das Publikum bei beiden Songs lautstark mit.

  • Letztes Ligaspiel des Jahres: "Die Parte bei Holstein Kiel wird für uns noch mal ein echtes Highlight", sagt Trainer Lars Gänsicke vor dem letzten Ligaspiel des Jahres für die 96-Frauen am Sonntag (14 Uhr) in Kiel. Die Roten, die als Aufsteiger eine überragende Hinrunde in der Regionalliga Nord gespielt haben und derzeit auf Tabellenplatz zwei stehen, wollen sich mit einem Erfolgserlebnis für das tolle Jahr belohnen. Zudem will das Team des Trainerduos Gänsicke/Marcel Geisenhainer den souveränen Tabellenführer SV Henstedt-Ulzburg nicht völlig aus den Augen verlieren.

Schon gesehen?

  • Trainingsreport: 96TV hat den neuen Chefcoach Kenan Kocak bei seinen ersten beiden Einheiten mit der Mannschaft begleitet.

Das und mehr findet Ihr auf hannover96.de. Jeden Tag ganz nah dran an den Roten.