Nachwuchs, Leistungsbereich

U23: Schwerer Brocken im ersten Auswärtsspiel

Nachdem bereits der Saisonauftakt am vergangenen Freitagabend erfolgreich bestritten wurde, geht es für unsere U23 exakt eine Woche später auf die erste Auswärtsfahrt der neuen Spielzeit. Der 96-Nachwuchs gastiert ab 19 Uhr beim BSV Rehden, der bisweilen nicht gerade als Lieblingsgegner unserer Roten gilt. Hier für Euch der Vorbericht!

Drei Punkte zum Auftakt für unsere U23 und Cheftrainer Christoph Dabrowski.

Unsere Roten: Dreier zum Saisonauftakt
Unsere U23 ist mit einem 2:1-Heimerfolg gegen den SV Atlas Delmenhorst in die Saison 2020/21 gestartet. In einer turbulenten Partie drehte das Team von Cheftrainer Christoph Dabrowski den 1:0-Halbzeitrückstand in der Schlussviertelstunde durch Treffer von Moussa Doumbouya (77.) und Eun-sa Jeong (85.) zu einem 2:1-Sieg. Ihre Charakterstärke hatten die jungen Roten bereits in der Vorbereitung gezeigt und mit den drei Zählern eindrucksvoll bestätigt. Diese Mentalität gilt es bei einem traditionell schweren Gegner in Rehden nochmals abzurufen, um sich zu Beginn eine ordentliche Ausgangslage in dem neuen Ligamodus der Regionalliga Nord zu schaffen.

Der Gegner: Traum geplatzt
Seit neun Jahren bereichert der BSV Rehden nunmehr die Regionalliga. Für die Mannschaft von Cheftrainer Andreas Golombek steht für diese Saison das erste Pflichtspiel auf dem Programm. In Mitten der Vorbereitungen spielte der BSV noch im Endspiel des NFV-Pokals der vergangenen Spielzeit um den DFB-Pokal-Einzug. Eine 1:4-Niederlage in den eigenen Waldsportstätten gegen Ligakonkurrent TSV Havelse vernichtete den greifbaren Traum. Danach lief die Vorbereitungsphase unbeirrt weiter und das Team aus dem Landkreis Diepholz gewann die zwei letzten Tests: zunächst beim ambitionierten Bezirksligisten FC Sulingen mit 4:0 und bei Regionalliga West-Vertreter SC Wiedenbrück mit 2:1.

Letztes Duell: Heimniederlage
Vor fast genau einem Jahr, am 20. September 2019, fand diese Begegnung letztmals statt. Auch an einem Freitagabend gewann der BSV im Eilenriedestadion mit 2:0. Kurz vor der Halbzeitpause brachte Kamer Krasniqi (44.) die Gäste in Führung, ehe Addy-Waku Menga (90+3.) mit dem Schlusspfiff den Endstand markierte. Beide Akteure tragen nach wie vor das schwarz-weiße Rehden-Dress und Achtung: Kein Spieler ist in dieser Begegnung treffsicherer als Menga. Der 36-jährige Ex-Profi erzielte gegen unsere U23 bereits fünf Treffer.

Top-Fact: Unbequemer Gegner
Seit der Spielzeit 2013/14 treffen die beiden Teams regelmäßig im Spielbetrieb aufeinander und gegen den BSV Rehden tut sich unser 96-Nachwuchs oftmals schwer. Seit acht Aufeinandertreffen ist der 96-Nachwuchs gegen den BSV sieglos, die letzten vier Duelle gewann allesamt Rehden. Drei Punkte für 96 datieren aus November 2015: damals siegte unsere Regionalliga-Mannschaft noch im altehrwürdigen Ricklinger Beekestadion mit 2:0.
jbr/cvm