Nachwuchs, Leistungsbereich

U19: Bitteres DFB-Pokal-Aus nach Verlängerung

Unsere U19 ist am Samstagmittag im Eilenriedestadion gegen den 1. FC Heidenheim in der ersten Runde des DFB-Pokals der Junioren mit 1:2 nach Verlängerung ausgeschieden. Besonders bitter: Ein umstrittener Strafstoß besiegelt das Aus in der ersten Runde. Unser Spielbericht!

Lassen nach dem unglücklichen Aus die Köpfe hängen (links): Louis Oppie und David Jojkic.

Kapitel beendet
Für unsere U19 ist das Kapitel DFB-Pokal direkt nach der ersten Runde beendet. Im Eilenriedestadion verliert das Team von Chefrainer Stephan Schmidt nach Verlängerung mit 1:2. "Eine sehr unglückliche Niederlage, weil wir die besseren Chancen hatten in diesem Spiel, die wir aber in den wichtigen Phasen nicht nutzen konnten", kommentiert Schmidt das bittere Aus.

Aus in der Verlängerung
Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit markiert Christos Evangelou Anfang des zweiten Duchgangs die Gästeführung mit der ersten Chance des 1. FC Heidenheim (54.). Die richtige Antwort hat David Jojkic zum 1:1 (65.), 96 macht in der Folge Druck, trifft aber nicht zur Entscheidung. Die Verlängerung beginnt mit einem strittigen Strafstoß für die Schwaben. Konrad Riehle verwandelt (94.) und sorgt damit für ein unglückliches 96-Aus. "Wir haben bis zum Ende alles versucht. Es ist ein unglückliches Ausscheiden, aber jetzt gilt es sich auf andere Dinge zu fokussieren, nämlich auf die Meisterschaft und den NFV-Pokal", blickt Schmidt volle Kraft voraus.

Nummer kleiner
Am kommenden Freitag geht es für unsere A-Junioren im Landespokal weiter. Niedersachsenligist Drochtersen/Assel heißt die nächste Pflichtspielaufgabe.
cvm

STATISTIK

Hannover 96: Kokott – de Waal, Lührs, Jojkic, Weimann (100. Homik) - Eichhorn, Oppie (46. Franke), Bolufe - Luyeye (46. Momuluh), Gorny (84. Sejto), Ennali (113. Nishori)
Trainer: Schmidt

1. FC Heidenheim: Tschernuth - Steinbrenner, Haller (76. Rahn), Hetemi, Arslan (67. Rieger) - Seifert, Onos, Evangelou, Scarcelli (87. Zaher), Leyhr (60. Hauser) - Riehle (111. Schmidt)
Trainer: Bauer

Tore: 0:1 Evangelou (54.), 1:1 Jojkic (65.), 1:2 Riehle (94., FE)

Gelbe Karte: Oppie, Ennali, Lührs, Kokott / Evangelou, Arslan, Haller

Schiedsrichter: Wiedefeld (Hamburg)