Nachwuchs, Leistungsbereich

U19: 1:1 - Remis gegen Eimsbüttel

Zweite Partie, zweites Remis: Unsere U19 und der Eimbütteler TV trennen sich am Samstagnachmittag im Eilenriedestadion mit einem leistungsgerechten 1:1. Unser Spielbericht!

Lawrence Ennali geht gekonnt an seinem Gegenspieler vorbei. (Foto: Olli Mueller)

Remis folgt Remis
Knapp vier Wochen nach dem torlosen Remis zum Bundesliga-Auftakt gegen Dynamo Dresden spielt unsere U19 gegen Aufsteiger Eimsbütteler TV abermals Unentschieden. Beim 1:1 im erneuten Heimspiel geht die Punkteteilung in Ordnung. "Wir haben das in der ersten Halbzeit in vielen Phasen so gespielt, wie wir uns das vorgestellt haben. Trotzdem hat Eimsbüttel als leidenschaftlicher Aufsteiger für ein ausgeglichenes Spiel gesorgt", kommentiert Cheftrainer Stephan Schmidt das leistungsgerechte Resultat.

Kräfteverschleiß
Die angesprochenen, gelungenen Aktionen im ersten Spielabschnitt führte zu einem Strafstoß für die jungen Roten. Louis Oppie markiert aus elf Metern die 96-Führung (29.). In den zweiten 45 Minuten verlassen unsere A-Junioren ein wenig die Kräfte, nachdem Kokott, Eichhorn und Ennali bereits am Vorabend für die U23 im Einsatz und de Waal und Bokake unter der Woche im Training der Profis hart geschuftet hatten. So gelingt den Gästen durch Michael Igwe in der 75. Minute der Ausgleich für die bis dato punktlosen Hamburger. "In der zweiten Halbzeit haben uns einfach wichtige Prozentpunkte gefehlt, um das Spiel für uns zu entscheiden. Darüber werden wir in der kommenden Woche sprechen, um es dann deutlich besser zu machen", sagt Schmidt abschließend.

Erste Reise
Mit dem Zähler treten unsere A-Junioren weiter auf der Stelle, aber: sie bleiben auch ungeschlagen und haben sogar mit Holstein Kiel und dem Hamburger SV die wenigsten Gegentore auf Tabellenplatz 13 zu verzeichnen. Nach zwei Partien am eigentlichen dritten Spieltag sagt diese Konstellation natürlich gar nichts aus, unsere U19 aber so langsam mit dem Drang nach dem ersten Dreier. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Samstag im ersten Auswärtsspiel der Bundesliga-Spielzeit. Der 96-Nachwuchs reist nach Sachsen zum Chemnitzer FC.
cvm

STATISTIK

Hannover 96: Kokott – Homik (54. Podrimaj), Lührs, Weimann, de Waal (85. Rutkowski) - Franke, Eichhorn, Oppie, Ennali (78. Luyeye) - Gorny, Bokake
Trainer: Schmidt

Eimsbütteler TV: Stoeck - Popow (58. Duah), Mahncke, Neubert, Filimonov (49. Boakye) - Gumpert, Saibou (64. Schröder), Berendsohn, Igwe, Bulut - Abdullatif (84. Bär)
Trainer: Nabaoui

Tore: 1:0 Oppie (29., Elfmeter), 1:1 Igwe (75.)

Gelbe Karte: Gorny, de Waal, Podrimaj, Weimann, Eichhorn / Popow, Mahncke, Berendsohn

Schiedsrichter: Piotrowski (Wistedt)