Profis, Klub

"Rata" bleibt ein Roter: Michael Ratajczak wird neuer Torwarttrainer

Michael Ratajczak wird neuer Torwarttrainer von Hannover 96. "Rata" bleibt den Roten damit nach seinem Karriereende als Profi erhalten und unterschrieb heute einen Zweijahresvertrag.

Michael Ratajczak wird zur kommenden Saison neuer Torwarttrainer von Hannover 96. (Foto: 96/Redaktion)

Michael Ratajczak: Ich freue mich sehr, ein Teil von Hannover 96 bleiben zu dürfen. Ich bin voll motiviert, habe große Lust auf die neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainerteam.

Gerhard Zuber, 96-Sportdirektor: Ich freue mich, dass 'Rata' bei Hannover 96 seinen nächsten Karriereschritt macht. Er bringt viel Erfahrung als Torhüter und Qualität mit und ist eine Bereicherung für uns und das junge Trainerteam.

Jan Zimmermann, 96-Cheftrainer: Nach meinem ersten Gespräch mit Michael Ratajczak war klar, dass er große Lust und Motivation auf die Aufgabe als Torwarttrainer hat. Er passt richtig gut in unser neues Trainerteam. Mir war dabei auch wichtig für die Mannschaft, ein bekanntes Gesicht im Team zu behalten. Ich freue mich auf 'Rata' in seiner neuen Rolle und bin überzeugt, dass wir erfolgreich zusammenarbeiten.

Seit eineinhalb Jahren bei 96
Michael Ratajczak hat in der Jugend für Schalke 04 und Borussia Dortmund gespielt und 2003 im Trikot von LR Ahlen sein Zweitligadebüt gegeben. Als Profi kann er auf eine bewegte Karriere zurückblicken, die ihn auch zu White Star Woluwe nach Belgien führte. Mit seinen Vereinen hat Ratajczak insgesamt sieben Aufstiege feiern können, den letzten mit dem SC Paderborn 07 in die Bundesliga. 2012 stieg er als Stammtorwart mit Fortuna Düsseldorf ebenfalls in die Bundesliga auf. Zur Saison 2013/14 wechselte er zum Drittligisten MSV Duisburg, wo er sofort Stammkeeper wurde und mit den "Zebras" 2015 die Rückkehr in die 2. Liga schaffte.

Hannover 96 verpflichtete Ratajczak im Januar 2020, in der abgelaufenen Zweitligasaison stand der 39-Jährige dreimal im Tor und zeigte dabei gute Leistungen. Nach seinem Karriereende wird er nun als Torwarttrainer Nachfolger von Rolf Moßmann.