Nachwuchs, Allgemeines

Akademie-Vorschau: U23 und U17 gegen ungeschlagene Spitzenreiter

Auf unsere U23 wartet der nächste Auswärtshammer: Die jungen Roten gastieren am Samstag (14 Uhr) bei Tabellenführer VfB Oldenburg. Ebenfalls gegen den aktuellen Spitzenreiter tritt unsere U17 an: Unsere B-Junioren empfangen Samstag (13 Uhr) Hertha BSC. Alles Weitere zu den Partien und eine Übersicht der Akademie-Duelle - gibt es hier!

Alle Partien aus dem 96-Nachwuchs im Überblick!

Unsere U23
Bei unserer U23 ist nach vier Siegen in Serie mit darauffolgenden zwei 1:0-Auswärtsniederlagen bei Atlas Delmenhorst und Werder Bremens U23 ein leichter Abwärtstrend zu erkennen. Im dritten Duell in der Fremde in Folge geht die Reise zu Spitzenreiter VfB Oldenburg. Hinter dem VfB und dem Werder-Nachwuchs, die weit vorweg marschieren, belegt das Team von Cheftrainer Christoph Dabrowski den dritten Tabellenplatz.

Der Gegner

Mit dem VfB Oldenburg wartet der ungeschlagene Tabellenführer auf den 96-Nachwuchs. Starke 29 Punkte aus elf Spielen stehen auf dem Konto der Mannschaft von Trainer Dario Fossi, die zunächst mit acht Dreiern in Folge gestartet war. Für Oldenburger Verhältnisse hat die Mannschaft in den letzten drei Spielen etwas geschwächelt: Fünf von neun möglichen Zählern geholt. Dabei war ein 0:0 gegen die verfolger von Werder Bremen. Am vergangenen Wochenende gewannen die Oldenburger wieder gewohnt souverän gegen den FC Oberneuland mit 3:1. Außerdem zeichnet sich der VfB mit der besten Defensive der Staffel aus: Sechs Gegentore musste der Spitzenreiter bislang schlucken.

Randnotizen
Die Statistik beider Mannschaften gegeneinander ist beinahe ausgeglichen. Aus 19 Vergleichen gingen bisher achtmal unsere Roten als Sieger hervor, sechsmal konnte sich der VfB Oldenburg durchsetzen. Die beiden letzten Duelle konnten die Oldenburger für sich entscheiden.


Unsere U17
Auch unsere U17 hat ein schweres Spiel vor der Brust. Mit der Hertha aus Berlin kommt der aktuelle Spitzenreiter nach Hannover in die Eilenriede. Nach fünf Siegen zum Saisonstart hat das Team von Cheftrainer Lars Fuchs zuletzt leicht nachgelassen: Dem 0:0 gegen den FC St. Pauli folgte eine 1:2-Auswärtsniederlage beim FC Energie Cottbus. Dennoch sind 16 Punkte aus sieben Spielen und der damit verbundene Rang vier eine vorzeigbare Leistung.

Der Gegner
Hertha BSC spielt in einer eigenen Liga: Aus sieben Spielen haben die blau-weißen von der Spree die Maximalausbeute von 21 Punkten geholt. Außerdem sprechen die letzten Ergebnisse eine deutliche Sprache: 5:0 gegen Union Berlin, 13:0 im Pokal bei Fortuna Pankow, 2:0 gegen Jena und 4:0 beim aktuellen Tabellenzweiten Chemnitzer FC. Ein weiteres Merkmal sind die bislang geschluckten zwei Gegentore, die die Hertha zudem im selben Spiel kassierte: Beim 3:2-Sieg gegen die Stadtkonkurrenz von Hertha 03 Zehlendorf.

Randnotizen
Die bisherige Historie der Partien beider Teams ist ausgesprochen einseitig: Von 21 direkten Duellen konnten unsere B-Junioren nur zwei für sich entscheiden, 16 mal siegte die Hertha. Zwei der drei Unentschieden fallen auf die vergangenen zwei Aufeinandertreffen.
sk/cvm