Profis

3:1 beim TSV Havelse: 96 gewinnt auch den dritten Test

Drittes Testspiel, dritter Sieg: Die 96-Elf gewinnt beim TSV Havelse mit 3:1.

Cedric Teuchert erzielt beim TSV Havelse das erste Tor des Tages. (Foto: 96/Vosshage)

Zwei Treffer in Hälfte eins
Im Duell mit dem letztjährigen Dritt- und nun wieder Regionalligisten hat das 96-Team von Beginn an mehr Spielanteile und Kontrolle auf dem Platz. 15 Minuten dauert es, bis das 1:0 fällt: Cedric Teuchert ist der erste 96-Torschütze des Tages. In der Folge erarbeitet sich die Mannschaft von Cheftrainer Stefan Leitl mehr und mehr Chancen und erhöht in Minute 35 durch Maxi Beier auf 2:0. Der TSV Havelse tritt engagiert auf, setzt Nadelstiche nach vorne und hat kurz vor der Pause auch noch die Chance auf den Anschluss, der Schuss Yannik Jaeschkes geht aber vorbei. So nimmt die - heute erstmals in den neuen roten Heimtrikots spielende - 96-Mannschaft die verdiente 2:0-Führung mit in die Pause.

Sonntagsschuss ist erstes 96-Gegentor des Sommers
Nach dem Wiederanpfiff legt die fast komplett durchgetauschte 96-Elf gut los, kommt zu mehreren Gelegenheiten, aber der eingewechselte Havelser Nachwuchskeeper Tom Opitz ist das eine ums andere Mal zur Stelle. In der 57. Minute sorgt ein Standard für das 3:0: Nach einem Foul an Hendrik Weydandt versenkt Sebastian Kerk den fälligen Strafstoß. Im weiteren Verlauf verliert das Spiel der 96-Mannschaft etwas an Struktur, die Chancen werden weniger. Kurz vor Schluss darf dann der Gastgeber noch einmal jubeln - und wie: Julian Rufidis zirkelt den Ball von der Mittellinie zum 1:3 ins Tor (86.). Unklar allerdings, ob dem Traumtor ein nicht geahndetes Foulspiel der Havelser vorausgegangen war. Beim 3:1 bleibt es bis zum Ende: 96 gewinnt damit nach dem Spiel in Haßbergen (15:0) und in Ramlingen (3:0) auch den dritten Test der diesjährigen Sommervorbereitung.

Nächstes Spiel und nächster Stream am Samstag
"Insgesamt haben wir uns viele Chancen erspielt und auch die Tore erzielt", sagt 96-Chefcoach Stefan Leitl nach dem Schlusspfiff. "Es ist schade, dass wir das Tor bekommen, das hätte nicht sein müssen. Bis auf die eine Chance vor der Pause haben eigentlich nichts Gefährliches zugelassen. Es gibt aber auch noch einiges zu verbessern. Wenn ich jetzt heute eine Sache rauspicke, dann das Passspiel im letzten Drittel - aus einer Chance wirklich eine Hundertprozentige zu machen." Weiter geht es am Samstag um 13 Uhr im Eilenriedestadion gegen den MSV Duisburg. Tickets gibt es im 96-Fanshop an der HDI Arena. Auch ein kostenloser 96TV-Livestream ist erneut geplant.
jb   

STATISTIK

TSV Havelse (Startelf): Neufeld - Schleef, Minz, Liebnau, Kim, Cicek, Jaeschke, Teichgräber, Ilic, Michalek, Diedhiou

Hannover 96 (1. Hälfte):
Zieler - Neumann, Leopold, Schaub, Beier, Nielsen, Uhlmann, Dehm, Börner, Lührs, Teuchert

Hannover 96 (2. Hälfte): Stahl - Celebi, Neumann, Kunze, Besuschkow, Weydandt, Muroya, Stolze, Tresoldi (69. Foti), Walbrecht, Kerk

Tore: 0:1 Teuchert (15.), 0:2 Beier (35.), 0:3 Kerk (57./FE), 1:3 Rufidis (86.)

Zuschauende: 1794

Hier könnt Ihr Euch das Spiel re-live anschauen: