Profis

Lüttjes vom Tage: Die 96-News vom Freitag

Der 96-Tross reist nach Paderborn, Stefan Leitl spricht über den Plan für die Innenverteidigung und Nachwuchsstürmer Nicolo Tresoldi - alles dazu lest Ihr in den 96-Kurznachrichten vom Freitag.

Mit dem 96-Mannschaftsbus ging es am Freitag auf in Richtung Paderborn. (Foto: 96/Redaktion)

  • Reise nach Paderborn: Am späten Freitagnachmittag hat sich der 96-Tross mit dem Mannschaftsbus auf ins rund 120 Kilometer entfernte Paderborm gemacht. Am morgigen Samstag werden zahlreiche 96-Fans folgen: Mindestens 2400 Anhängerinnen und Anhänger aus Hannover machen sich auf den Weg. Wer noch kein Ticket hat, aber dabei sein möchte, sollte sich über den Onlineshop der Gastgeber eine Karte besorgen. Ob es eine Tageskasse geben wird, entscheidet sich erst kurzfristig. Alle weiteren Faninfos gibt es hier.

  • Plan für Innenverteidigung: Wie schon das Pokalspiel in Mainz wird Julian Börner auch die Begegnung in Paderborn am Samstag verpassen. Der 31-Jährige, der die ersten beiden Ligaspiele in Kaiserslautern und zu Hause gegen den FC St. Pauli über die volle Distanz absolviert hatte, fällt wegen einer muskulären Läsion am rechten hinteren Oberschenkel aus. An seiner Stelle wird erneut Luka Krajnc den Platz neben Phil Neumann in der Innenverteidigung besetzen. "Luka wird spielen, er wird die Position einnehmen", bestätigte 96-Cheftrainer Stefan Leitl vor der Partie. Welcher weitere Innenverteidiger ins Aufgebot für das Spiel am Samstag rücken wird, ließ Leitl dagegen noch offen. "Tim Walbrecht ist im Training, Yannik Lührs ist im Training - einer von beiden wird auch mit im Kader stehen für das Spiel in Paderborn", sagte Leitl.

  • Lob für Tresoldi: Nicolo Tresoldi, der beim Saisonauftakt in Kaiserslautern kurz vor Schluss eingewechselt wurde und damit sein Profidebüt feierte, kam auch in Mainz 23 Minuten zum Einsatz - und weitere Einsätze könnten folgen, wie Leitl bei der Pressekonferenz am Donnerstag verriet. "'Nico' ist natürlich ein Spieler, der sehr talentiert ist", sagte Leitl über den 17-Jährigen. "Wir sind nach wie vor der Meinung, dass er wirklich gut trainiert, er ist immer physisch präsent. Von daher ist er auch immer eine Option."
    jb

Schon gesehen?

  • Vorbericht für Paderborn: Nach dem Erreichen der zweiten DFB-Pokalrunde wartet auf das 96-Team mit dem Auswärtsspiel beim SC Paderborn am Samstag (Anpfiff: 13 Uhr) die nächste Herausforderung in der Liga. Wie beide Teams bislang in Form sind und wie es personell aussieht, lest Ihr in unserem Vorbericht.

  • Testspiel in Berlin: Am kommenden Dienstag, den 9. August, bestreitet das 96-Team ein Testspiel beim 1. FC Union Berlin.