eSports, Klub

Nordduell in der VBL: 96 trifft auf den HSV und Leverkusen

Nachdem am Sonntag die nächsten drei Punkte auf dem Konto unseres 96-eSports-Team landeten, stehen am Dienstag, den 6. Dezember, und damit nur zwei Tage nach dem letzten Einsatz, die Spieltage elf und zwölf in der Virtuellen Bundesliga (VBL) Club Championship an.

Die nächsten Spieltage stehen ins Haus. (Foto: 96/Redaktion)

Nächste Spieltage stehen an
Nur zwei Tage nach dem Sieg gegen den 1. FC Köln, stehen in der VBL die nächsten Spieltage auf dem Plan. Am elften Spieltag fordert unser eSports-Team die Mannschaft des HSV heraus. Danach duellieren sich unsere FIFA-Profis mit ihren Kontrahenten von Bayer 04 Leverkusen.

Nordduell gegen den HSV

Im Nordduell gegen den Hamburger Sportverein trifft unser Team ab 18 Uhr auf den aktuell Drittplatzierten. Die Hanseaten legten einen furiosen Saisonstart mit drei Siegen aus vier Spieltagen hin, darunter den Derbysieg gegen den Stadtnachbarn St. Pauli. Dazu gesellten sich zwei weitere Siege, sodass die Hamburger nun mit 17 Punkten auf einem Playoff-Platz stehen. Den eRothosen kommt die Konstanz im Teamgefüge zu Gute. "Hamburg ist ein eingespieltes Team, das bereits seit mehreren Jahren zusammen spielt", erklärt 96-eSports-Coach Patrick Roth. Auch wenn er ein schweres Match-up erwarte, rechne er sich gute Chancen gegen den HSV aus. "Wir haben auch gegen Köln gut gespielt", blickt er zurück. Die Domstädter verloren in dieser Saison erst einmal - gegen 96.

"Sechs-Punkte-Spiel" gegen Leverkusen

Ab 19.30 Uhr stehen dann die Partien des zwölften Spieltags gegen Bayer 04 Leverkusen ins Haus. Die Nordrhein-Westfalen stehen punktgleich mit 96 auf dem achten Tabellenplatz. Die zwölf Zähler ergeben sich aus der gleichen Bilanz, wie sie unsere Profis um Riad Fazlija und Co. aufweisen: Drei Siege, drei Remis und drei Niederlagen setze es bei beiden Mannschaften. "Wenn man die Tabelle betrachtet, ist es ein sogennantes Sechs-Punkte-Spiel", weist 96-Coach Roth auf die Besonderheit des Duells hin. Ähnlich wie den 96-eSportlern, gelang es auch Leverkusen zuletzt einen Favoriten als erstes Team zu schlagen. Tabellenführer Hansa Rostock verlor in dieser Saison nur gegen Bayer 04. "Sie sind gut drauf und haben in der Offensive sehr kreative Spieler, die wir auch gut kennen", sagt Patrick Roth. Dennoch gibt der 96-Trainer "mindestens vier Punkte als klares Ziel" aus. "Wir wollen die Lücke zur Spitzengruppe schließen."
nik