NIEMALSALLEIN

htp wird Hauptpartner der eFootball-Profis von Hannover 96

Ein Unternehmen aus Hannover wird neuer Hauptpartner der eFootball-Profis von Hannover 96: htp möchte mit seinem Engagement dazu beitragen, den Bereich weiter zu professionalisieren. Der Vertrag mit dem Telekommunikationsunternehmen läuft bis 2025.

/ eFootball, Klub
Paul Wetenkamp, verantwortlich für den Bereich eFootball bei Hannover 96, htp-Geschäfterführer Thomas Heitmann und Arne Buchholz von SPORTFIVE freuen sich über die Partnerschaft. (Foto: 96/Redaktion)

"Freut uns, ein Unternehmen aus Hannover an unserer Seite zu haben"
"Dass htp sich bewusst direkt für zwei Jahre Vertragslaufzeit entschieden hat, ist ein starkes Zeichen und verschafft uns eine großartige Planungssicherheit", sagt Paul Wetenkamp, der den Bereich eFootball bei Hannover 96 verantwortet. "Wir fokussieren uns verstärkt darauf, Spieler aus Hannover in unser Team zu holen, das für 96 in der Virtual Bundesliga um die Deutsche Meisterschaft spielt. Von daher freut es uns besonders, nun auch ein Unternehmen aus Hannover an unserer Seite zu haben, das an einer aktiven Partnerschaft interessiert ist und mit uns gemeinsam den Bereich eFootball nachhaltig entwickeln möchte."

Neue Stufe der Partnerschaft
Die Heinz von Heiden Arena, die 96-Akademie und die Geschäftsstelle des Klubs werden bereits seit Jahren mit Highspeed-Internet von htp versorgt. Das 1996 und damit exakt 100 Jahre nach Hannover 96 gegründete Unternehmen ist bereits in der Vergangenheit als Sponsor des Klubs in Erscheinung getreten. Mit der eFootball-Hauptpartnerschaft erreicht das Engagement eine neue Stufe. Künftig wird das htp-Logo auf der Spielkleidung des von Coach Patrick Roth trainierten Teams sichtbar und somit u.a. auf allen Fotos und in den regelmäßigen Streams präsent sein. Darüber hinaus sind vor und während der im November startenden Saison der Virtual Bundesliga gemeinsame Aktionen und Projekte geplant. Das im Vertrag verankerte Rechtepaket enthält über den eFootball-Fokus hinaus auch Präsenzen in den 96-Digitalkanälen sowie im Stadionprogramm bei den Heimspielen der Fußballprofis.

Gaming ist Bereich mit immer größerer Relevanz
"Wir haben nach einer Partnerschaft gesucht, die deutlich über eine einfache Logopräsenz hinausgeht und die gut zu unserer Branche und den Themen passt, für die wir stehen: Eine hohe Verbindungsqualität, hohe Bandbreiten, kurze Ping-Zeiten – alles, was die eFootballer von Hannover 96 natürlich ebenfalls umtreibt. Auch in unserer Kundschaft ist Gaming ein Bereich mit immer größerer Relevanz. Wir tun viel für die Infrastruktur in unserer Region und schaffen so die Grundlage dafür", erklärt htp-Geschäftsführer Thomas Heitmann die Intention, sich im eFootball zu engagieren, und führt mit Blick auf die Ziele der Zusammenarbeit aus: "Bei Hannover 96 wollen wir das Thema eFootball gemeinsam mit dem Klub weiterentwickeln, haben dabei sicherlich spannende Geschichten auch in Verbindung mit unserer Technik zu erzählen und sind sehr zuversichtlich, dass es Erfolgsgeschichten sein werden."

NEWSCENTER
Engagement
RSS Feed
Fanartikel
Business
Arena
Datenschutz
Kontakt
Medien
Sitemap
Tickets
Navigation
Schließen