Nachwuchs

U23 reist zum Tabellendritten

Einmal Halle, zweimal Berlin: Sowohl die U23-Mannschaft als auch die A- und B-Junioren der Roten müssen am Wochenende auswärts antreten. Die U23 ist beim Halleschen FC gefordert, die U19 und U17 spielen jeweils bei Hertha Zehlendorf.

U23 bei den Chemikern
Vor einer schweren Aufgabe steht die U23. Am 22. Spieltag der Regionalliga Nord muss die Elf von Valérien Ismaël beim Halleschen FC antreten. Die Chemiker sind als Tabellendritter zwar nur einen Rang vor den jungen Roten platziert, haben aber bereits elf Punkte mehr gesammelt. Die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt kämpft um den Aufstieg in die dritte Liga und liegt momentan zwei Punkte hinter Spitzenreiter Holstein Kiel zurück. Besonders beeindruckend ist die Defensive der Hallenser: Erst zehn Gegentore kassierte der von Sven Köhler trainierte HFC. Für die 96er wäre ein Auswärtsunentschieden sicher schon ein Erfolg, auch wenn das Team mit dem Rückenwind aus vier gewonnen Spielen in Serie an die Saale reist. Zusätzliche Unterstützung erhält die zweite Mannschaft der Roten am Samstag durch Carlitos und Henning Hauger. Beide sollen nach ihren langen Verletzungspausen bei der U23 wieder Spielpraxis sammeln. Spielbeginn im ERDGAS Sportpark ist am Samstag um 13.30 Uhr.

U19 und U17 bei Hertha Zehlendorf
Ein wegweisendes Spiel steht vor der U19 in der A-Jugend-Bundesliga Nord/Nordost. Die jungen Roten treten am 17. Spieltag als Tabellenachter beim Neunten vom FC Hertha 03 Zehlendorf an. Die Mannschaft von Trainer Hartmut Herold liegt einen Punkt vor den Berlinern, hat allerdings auch eine Partie mehr absolviert. Mit einem Auswärtssieg könnten sich die 96er etwas absetzen und noch einmal an den vorderen Tabellenplätzen kratzen. Spielbeginn im Ernst-Reuter-Sportforum ist am Samstag um 12 Uhr. Zwei Stunden später ist die U17 an gleicher Stelle gefordert, allerdings mit anderen Vorzeichen. In der B-Jugend-Bundesliga Nord/Nordost liegen die 96er auf dem vierten Platz, zwei Punkte hinter dem Zweiten Wolfsburg, sechs Punkte hinter dem Spitzenreiter von Hertha BSC. Will die Truppe von Coach Daniel Stendel noch einmal ins Titelrennen eingreifen, ist ein Sieg am 17. Spieltag beim Tabellenletzten in Zehlendorf Pflicht. Das Hinspiel entschied die U17 deutlich mit 7:3 (3:0) für sich, eine Wiederholung in Berlin wird nun angestrebt.