Nachwuchs

U23: Den Spitzenreiter zu Gast

Im Kampf um die Meisterschaft kann die U23 von Chefcoach Sören Osterland am morgigen Freitagabend das Zünglein an der Waage spielen. Sie empfängt den Spitzenreiter VfL Wolfsburg, dem kurz vor Saisonende die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen dicht auf den Fersen ist.

Duell zweier spielstarker Mannschaften
"Ein gutes Fußballspiel", erwartet U23-Chefcoach Sören Osterland, wenn die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg am morgigen Freitagabend gegen seine Jungs in der HDI Arena antritt. Das hört sich erst einmal nicht so an, als ginge es in dieser Partie um besonders viel, doch weit gefehlt. Der Nachwuchs aus der Autostadt ist derzeit Tabellenführer der Regionalliga Nord, hat aber den SV Werder Bremen II im Nacken; zwei Spieltage vor Saisonschluss trennt die beiden Spitzenmannschaften gerade mal ein mickriger Zähler. 

96 ist nach Punkten von den vordersten Tabellenplätzen weit entfernt, sportlich lief es zuletzt aber wie bei einem Topteam. Von den letzten acht Begegnungen ging gerade mal eine verloren und am vergangenen Wochenende gewann die hannoversche U23 deutlich mit 5:2 in Cloppenburg. Eine breite Brust macht eine solche Bilanz, die natürlich auch gegen den Spitzenreiter nicht schlechter werden soll. "Wir haben mittlerweile die Stabilität und die Klasse, auch gegen Wolfsburg erfolgreich zu sein", findet Osterland, der vor drei Wochen mit seinen Jungs beim Auswärtssieg in Bremen schon vorgemacht hat, wie es mit dem Gewinnen gegen die Topmannschaften funktioniert. 

"Wenn wir wieder so diszipliniert auftreten wie zuletzt, dann habe ich sogar ein sehr gutes Gefühl", so der 96-Coach, der mit seinem Team zwar keine Titel oder Aufstiegsspiele mehr gewinnen kann, in der Tabelle aber noch in die erste Hälfte vorrücken will. Dass Wolfsburg unbedingt gewinnen muss, sieht der Trainer als Vorteil: "Der VfL muss nach vorne spielen und das wird uns Räume eröffnen". Die Zuschauer, die morgen in der HDI Arena sein werden, dürfen sich also auf ein attraktives Spiel freuen, das unter den gegebenen Vorzeichen mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Nullnummer werden wird.
mi

Anpfiff der Partie ist Freitag, 16. Mai um 18 Uhr in der HDI Arena.

>>Tabelle Regionalliga Nord<<