96plus, Kids, Fans

Für große und kleine Helden

Für die Teilnehmer des Wintercamps der 96-Fußballschule wartete zum Abschluss ein ganz besonderes Highlight: Einmal mit dem Mannschaftsbus wie die Großen zur HDI Arena fahren und Profi-Luft schnuppern. In der Woche ging es aber nur um eins: Spielen, spielen, spielen. 

Feriencamps in den Weihnachtsferien
Zum ersten Mal überhaupt richtete die 96-Fussballschule in den Weihnachtsferien Feriencamps  aus und das mit vollem Erfolg: In neun intensiven und schweißtreibenden Tagen nahmen 50 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren an den Camps teil. Die Weihnachtsferien standen also ganz unter dem Motto: "SPIELEN, SPIELEN, SPIELEN".

Turnier als krönender Abschluss
Das erste Feriencamp startete am 27. Dezember 2016 in Langenhagen. Die Leitung übernahmen die Cheftrainer Torsten Bartsch und Michael Wolf. Der Tag bestand, wie bei der 96-Fußballschule üblich, aus zwei Trainingseinheiten, die je zwei Stunden dauerten. Zwischen den Einheiten gab es ein ausgiebiges Mittagessen und die Kinder konnten für kurze Zeit die Beine hochlegen. Am Ende des Camps gab es dann ein mit Spannung erwartetes Turnier mit anschließender Siegerehrung. Unter tosendem Applaus der Eltern wurden die Sieger gekürt.

Mit dem Mannschaftsbus zur HDI Arena
Nach der gelungenen ersten Ferienwoche gingen beide Cheftrainer voller Vorfreude in die zweite Woche. An der Uni Hannover stand die zweite Ferienwoche an. Auch dort hatten die Kinder zwei Trainingseinheiten. Zum Mittag kamen die Kids beim Gang durch den Herrenhäuser Garten an die frische Luft und konnten beim Essen neue Kraft für die zweite Trainingseinheit am Nachmittag sammeln. 

Highlight der Woche war der überraschende Transport von der Uni zur HDI Arena mit dem 96-Mannschaftsbus. Während die Eltern im Stadion mit den Trainern auf die Woche zurückblickten, bekamen die Kinder eine kleine Führung durch die HDI Arena - gefolgt von der Siegerehrung.

96plus vergibt Freiplätze
Neben der erstmaligen Durchführung waren diese Camps auch aus anderer Sicht etwas Besonderes. Über das Projekt 96plus wurden fünf Kindern Freiplätze bei den Camps ermöglicht. Die Kinder kamen über den Verein "Lunchbox e.V." und hätten unter anderen Umständen vielleicht nicht die Möglichkeit gehabt, an einem Camp der 96-Fußballschule teilzunehmen. Über das komplette Jahr 2017 bietet die 96-Fußballschule gemeinsam mit 96plus bei jedem Camp in der Region Hannover zwei Kindern die Möglichkeit, bei der 96-Fußballschule dabei zu sein. Voraussetzung ist, dass die Kinder im Besitz eines gültigen Hannover Aktivpasses oder einer Region S Karte sind.

Jetzt anmelden
Interessierte Eltern und Kinder können sich unter fussballschule@hannover96.de für Freiplätze bewerben. Eine Auflistung aller Termine der 96-Fußballschule im Jahr 2017 gibt es hier.