Nachwuchs, Leistungsbereich

U21: Keine Derbypunkte

Wieder nichts: die U21 verlor gegen den 1. FC Germania Egestorf/Langreder mit 0:1 und hat das Ruder trotz aller guten Vorsätze nicht rumreißen können. 

Knoten im Kopf
"Diesmal stimmten weder Leistung noch Ergebnis", fasste Mike Barten die 90 Minuten seiner U21 im Duell mit den Barsinghäuser Nachbarn vom 1. FC Germania zusammen. Nachdem die Resultate in den vergangenen Wochen oft deutlich schlechter als das Spiel der jungen Roten waren, setzte es am Samstagmittag eine knappe, aber verdiente Niederlage. Egestorf/Langreder reichte eine Zuordnungspanne bei einem Eckstoß, um mit 1:0 in Führung zu gehen (49.) und das Derby mit einer durchschnittlichen Leistung für sich zu entscheiden. Bei 96 gelingen momentan solche Treffer nicht, "wir sind vor dem Tor einfach zu ungefährlich", kreiste der Trainer ein zentrales Manko ein. Mit Blick auf das Hinspiel, in dem Hannover einen 3:2-Auswärtssieg einfuhr, weiß man, dass die Mannschaft ganz grundsätzlich weiß, wo das Tor steht. Dass sie es in diesen Tagen zu oft verfehlt, hat einen einfachen und gleichzeitig sehr komplizierten Ursprung: das Problem, es liegt im Kopf, nicht in den Beinen.
mi