Profis, TL Marbella

Las Noticias - News vom Mittwoch

Aus dem Trainingslager in Spanien kommen unsere täglichen Kurznachrichten zwar nicht in neuem Gewand, aber unter anderem Namen: Las Noticias. Heute mit News vom Asien-Cup und News aus Marbella!

  • Erfolgreicher Auftakt: Das japanische Nationalteam ist am Mittwoch erfolgreich in den Asien-Cup gestartet. Mit 96-Profi Genki Haraguchi in der Startelf besiegten die Japaner Turkmenistan mit 3:2.
96-Offensivmann Genki Haraguchi feierte mit Japan einen Auftaktsieg beim Asien-Cup.

Die Turkmenen waren zunächst gegen den mehrmaligen Titelträger mit 1:0 in Führung gegangen (26.), ehe die "Samurai Blue" in Hälfte zwei in Person von Yuya Osako ausglichen (56.) - die Vorlage für den Treffer lieferte Haraguchi. In der Folge baute Japan den Vorsprung weiter aus, bis Turkmenistan kurz vor Schluss per Elfmeter den Anschluss schaffte. Am Ende blieb es aber dabei: Haraguchi, der 90 Minuten durchspielte, und seine Kollegen durften über den Auftaktsieg jubeln. Die weiteren Gruppengegner der Japaner lauten nun noch Oman (Sonntag, 13. Januar, 14.30 Uhr) und Usbekistan (Donnerstag, 17. Januar, 14.30 Uhr).  

  • Herzliche Glückwünsche: Unser Physiotherapeut André Horn feiert am heutigen Mittwoch seinen 31. Geburtstag und konnte bereits in der Früh zahlreiche Glückwünsche entgegennehmen - schließlich ist er mit in Marbella, um sich vor Ort mit seinen Kollegen um unsere Profis zu kümmern. Wir schließen uns an und gratulieren ganz herzlich. Alles erdenklich Gute, André!

  • Individuelles Programm: Noah Joel Sarenren Bazee und Takuma Asano, die im Testspiel gegen Zulte Waregem am Nachmittag noch nicht wieder auflaufen konnten, absolvierten am Vormittag ein individuelles Programm mit unseren Reha- und Athletiktrainern. Ebenso wie Edgar Prib, der zwar bereits wieder einen Großteil des Mannschaftstrainings mitmacht, aber nach seinem Kreuzbandriss im Sommer ganz behutsam wieder an die Belastung herangeführt wird. Der Einsatz von Nicolai Müller, bei dem nach der erhöhten Belastung der letzten Tage das Knie leicht reagiert hatte gegen die Belgier war eigentlich geplant gewesen. Nach der Verletzung von Ihlas Bebou, erklärte Chefcoach André Breitenreiter nach dem Spiel, habe man sich aber letztlich dagegen entschieden.

  • Abschließende Einheit: Nach dem Testspiel gegen Zulte Waregem am Mittwochnachmittag steht für unsere Mannschaft am Donnerstagmorgen noch eine lockere Laufrunde auf dem Programm. Anschließend geht es zurück in Richtung Hannover.
    jb