Nachwuchs, Leistungsbereich

U17 zieht ins NFV-Pokal-Finale ein

FIIIIINAAAAAALEEEE: Unsere U17 steht am Mittwochabend nach einem 3:1-Sieg im Elfmeterschießen beim JFV Nordwest im Finale des niedersächsischen Landespokals! Die frühe Führung des Regionalligisten wurde kurz nach der Halbzeitpause egalisiert und das Finalticket in der knappsten aller Entscheidungen gebucht. Unser Spielbericht!

Torschütze Bastian Kurth (l.) und Kapitän Yannik Lührs bejubeln gemeinsam den wichtigen Ausgleich.

Spannung im Blut
Unsere U17 hat es im Halbfinale beim JFV Nordwest einmal mehr ziemlich spannend gemacht. Dabei verlief das Duell ums Finale ähnliche, wie in der Runde zuvor beim Sieg im Elfmeterschießen über den SV Meppen. Früher Treffer des Underdogs, Ausgleich nach der Halbzeit und eine Runde weiter dank der Entscheidung vom Punkt.

Finale nach Elfmeterschießen
Auch dem JFV Nordwest gelang die frühe Führung zum 1:0 durch Tom Gaida (12.). Schon im Emsland lag die Mannschaft von Cheftrainer Mike Barten mit dem gleichen Resultat zur Halbzeit hinten, ehe kurz vor Schluss der Ausgleich fiel. In Oldenburg musste der 96-Nchwuchs nach der Pause nicht so lange auf den Ausgleich warten. Bastian Kurth erzielte in der 48. Spielminute den verdienten Ausgleich in dem typischen Pokalfight. Der Regionalligist rettete sich gegen unsere B-Junioren nach 80 Minuten ins Elfmeterschießen, doch wie schon in Meppen behielt auch in der Runde der letzten Vier die jungen Roten die besseren Nerven. In der Endabrechnung gewinnt der 96-Nachwuchs beim JFV Nodwest mit 3:2 nach Elfmeterschießen und steht damit im Endspiel des Niedersächsischen Landespokals.

Überraschungsgegner Heeslingen
Der Endspielgegner sorgte im zweiten Halbfinale für eine riesige Überraschung: Niedersachsenligist JFV Heeslingen/A./O. schickte Titelverteidiger VfL Wolfsburg mit 5:3 nach Elfmeterschießen ohne Finalticket zurück in die Autostadt. Das große Finale des NFV-Pokals steigt traditionell an Himmelfahrt im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion.
cvm

STATISTIK

JFV Nordwest: Hofmann - Kohlhaupt, Pepshi, Gaida, Vehrenkamp, Bockau, Friesen, Littwin, Janotta, Rassmann, Dere

Hannover 96: Dettmer - Mut, Kambamba, Lührs, Sejto, Schefer, Nishori, Rufidis, Hajrulahi, Hellwig, Kurth

Tore: 1:0 Gaida (12.), 1:1 Kurth (47.)

Schiedsrichter: Marcel Klein