Profis

Horn ist gesund und vertritt 96

Auch Jannes Horn darf die eigenen vier Wände wieder verlassen. Der 23-Jährige ist offiziell gesund. Heute Abend mischt er beim #StayAtHomeCup für den guten Zweck mit. Am Samstag vertritt er Hannover 96 bei der "Bundesliga Home Challenge".

Leichter Krankheitsverlauf bei Horn
Am 12. März war Horn positiv auf das Coronavirus getestet worden. Infolgedessen wurden er und seine Teamkollegen aus dem 96-Profikader unter häusliche Quarantäne gestellt. Im 96TV-Interview zu Beginn dieser Woche beschrieb der Abwehrmann den – vergleichsweise leichten – Verlauf der Krankheit. Bereits am ersten Abend "ging es los mit den ersten Symptomen. Ich hatte recht starke Kopfschmerzen. Aber wenige Tage später ging es mir deutlich besser." Horn konnte in der Quarantäne schon wieder mit einem lockeren Sportprogramm beginnen.

Ebenso wie seine Teamkollegen darf Horn jetzt - für eine Laufrunde oder wichtige Erledigungen - wieder aus dem Haus.

Doppelt negativ gestestet: Horn ist offiziell gesund
Bereits am gestrigen Donnerstag durften seine Mitspieler wieder vor die Haustür treten. Jeder von ihnen war vorsorglich einmal auf das Virus getestet worden – alle Abstriche lieferten negative Ergebnisse. Horn als Infizierter musste – wie der erste 96-Corona-Fall Timo Hübers zuvor auch – doppelt negativ getestet werden. So lautet die Vorgabe des Robert-Koch-Instituts. Die entsprechenden Ergebnisse sind am heutigen Freitagvormittag eingetroffen. Nun ist der 96-Verteidiger also offiziell gesund und steht nicht mehr unter Quarantäne.

In der kommenden Woche werden die 96-Profis sich individuell fit halten. Sie wurden von Chefcoach Kenan Kocak und den Athletiktrainern mit Trainingsplänen versorgt. Die Roten folgen einer Empfehlung der Deutschen Fußball Liga (DFL), bis einschließlich 5. April kein Mannschaftstraining stattfinden zu lassen.

Horn für 96 bei "Bundesliga Home Challenge"
Jannes Horn wird dennoch für 96 auf dem Rasen aktiv sein – allerdings auf dem virtuellen. Am Samstagabend vertritt er Hannover 96 gemeinsam mit eSports-Profi Marcel Deutscher bei der von der DFL veranstalteten "Bundesliga Home Challenge". Die beiden 96er messen sich in einem FIFA-Online-Match mit Fußballer Marco Richter und Konsolencrack Yannic Bederke vom FC Augsburg.

FIFA-Turnier für den guten Zweck am Freitagabend
Bereits heute Abend ab 17 Uhr nimmt Horn als einer von fünf 96-Spielern am #StayAtHomeCup, dem großen FIFA-Online-Turnier für den guten Zweck teil, bei dem Spenden zugunsten der Wohnungslosenhilfe der Caritas gesammelt werden. "Ich spiele sehr gern FIFA - und wenn man dann dadurch noch Spenden für die Caritas sammelt, ist das eine Megasache", berichtet der Defensivspezialist. "Da musste ich nicht lange überlegen, sondern hab' direkt zugesagt." Fast alle Teilnehmerplätze sind inzwischen belegt. Wer noch mitspielen möchte, gelangt hier zur Anmeldung.