eSports, 96plus, Profis, Fans, Sponsoren

#StayAtHomeCup: 8000 Euro für die Wohnungslosenhilfe der Caritas

Zocken für den guten Zweck: Unter dem Motto "Zuhause bleiben, FIFA spielen – für Menschen, die kein Zuhause haben!" haben sich 512 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Konsole duelliert. Dabei sind über 8000 Euro zusammengekommen, die komplett in die Wohnungslosenhilfe der Caritas fließen. 

Hilfe für Wohnungslose
Zuhause bleiben und soziale Kontakte minimieren - so lautet aktuell das oberste Gebot, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Doch genau das stellt manche Menschen vor eine große Herausfordung: Die, die ohne Obdach sind, können nicht einfach zuhause bleiben und geraten daher dieser Tage mehr denn je in arge Bedrängnis. Zahlreiche Einrichtungen mit Angeboten für Wohnungslose in Hannover können ihren Betrieb schon jetzt nicht mehr aufrechthalten. Die Perspektiven für die kommenden Wochen sind schlecht. Hilfe wird dringend benötigt.

Aus diesem Grund hat Hannover 96 den #StayAtHomeCup ins Leben gerufen - ein FIFA-Turnier für den guten Zweck. So kommen alle Erlöse unserem 96plus-Partner Caritas zugute, der Essen an wohnungslose Menschen ausgibt und eine Möglichkeit zur Körperhygiene bietet.

Can Tuna gewann den #StayAtHomeCup, dessen Erlöse an die Caritas Hannover gehen. Durch das Turnier führte Peter "Petkus" Schwab.

Alle Plätze ausgebucht - Teilnahmegebühr als Spende
Der Zuspruch war direkt riesig, am Mittwoch hatten sich bereits über 350 Personen angemeldet, wenige Stunden vor dem Turnierstart am Freitag waren dann alle 512 Plätze ausgebucht. Und das Beste daran ist: Alle Teilnehmenden zahlten eine Anmeldegebühr von 5 Euro, sodass alleine dadurch starke 2560 Euro zusammengekommen sind. Diesen Betrag verdoppelt unser eSports-Hauptpartner KLH noch einmal - ganz herzlichen Dank dafür!

8000 Euro für die Arbeit der Caritas
Darüber hinaus hatten alle Fans und Zuschauer die Möglichkeit, auf der eigens eingerichteten Aktionsseite ihre Spende zu entrichten. Auch davon machten zahlreiche Menschen Gebrauch. Zusammen mit der Unterstützung durch Sponsoren und Partner sowie einer kleinen Aufstockung aus dem 96plus-Topf sind somit am Ende 8000 Euro für die Arbeit der Caritas zusammengekommen. Wer auch noch seinen Beitrag leisten möchte, kann dies nach wie vor tun - hier geht's zur Aktionsseite.

Auch 96-Profis am Start
Neben dem guten Zweck bot der Cup natürlich aber auch jede Menge Spaß für all die, die sich gerne auf dem virtuellen Rasen messen. Neben unserem 96-eSports-Team gingen auch unsere Profis Cedric Teuchert, Florent Muslija, Jannes Horn, Julian Korb und Linton Maina an den Start. "Korbi" schaffte es sogar in die zweite Runde, musste sich dort aber geschlagen geben. Das war für den 28-Jährigen jedoch nebensächlich: "Eine sehr coole Idee", lobte er das Turnier und den Gedanken dahinter. "Ich denke, man muss versuchen, das Beste aus der Situation zu machen, und auch mal links und rechts schauen, wo Hilfe benötigt wird."

Ex-96er gewinnt das Turnier
Einen Sieger gab es am Ende natürlich auch noch - und der ist ein alter Bekannter: Can Tuna, der sämtliche Nachwuchsteams unserer Roten durchlaufen hatte, im Jahr 2017 dann aber aus unserer U23 zum TSV Havelse gewechselt war, gewann den #StayAtHomeCup. "Seit zehn Jahren spiele ich leidenschaftlich FIFA, auch damals, als ich bei der U23 war, habe ich nach dem Training eigentlich immer FIFA gespielt", berichtete der 24-Jährige, der aktuell für Landesligist SC Hemmingen/Westerfeld die Fußballschuhe schnürt, nach dem Finale im Gespräch mit FIFA-Kommentator Peter "Petkus" Schwab, der im Livestream durch das Charity-Event führte. Ein schöner Schlusspunkt für ein schönes Turnier, das sogar überregional Beachtung fand: Unter anderem berichtete das ZDF in der Nachrichtensendung "heute" über den #StayAtHomeCup.

Ein großer Dank an alle Fans und Partner
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die durch ihre Teilnahme oder ihre davon unabhängige Spende, zu dieser starken Summe beigetragen haben und damit die tolle Arbeit der Caritas unterstützen. Wir sind begeistert!

Außerdem geht ein großer Dank an unsere Partner: 96-Haupt- und Trikotsponsor Heinz von Heiden, Stadionnamensgeber HDI, eSports-Hauptpartner KLH, 96plus-Hauptpartner Clarios mit der Marke Varta, die Gilde-Brauerei, Enercity, die Sparkasse Hannover, Xylem, die Dr. Buhmann Schule & Akademie, REWE, proFagus und die Flaschenpost haben alle dazu beigetragen, dass der Cup ein voller Erfolg wurde. Ebenso danken wir Lagardère Sports für die tolle Unterstützung während der gesamten Planung.

Und zum Abschluss sei allen FIFA-Begeisterten unter Euch gesagt: Haltet die Augen offen - ähnliche Turniere werden in nächster Zeit sicherlich auch von anderen Klubs veranstaltet. Und dann kann wieder für den guten Zweck gezockt werden!
jb

Schaut Euch das komplette Turnier hier noch einmal re-live an: