Profis

Lüttjes vom Tage: Die 96-News vom Montag

Welche Spieler heute ins Mannschaftstraining zurückgekehrt sind und wer pausieren musste, lest Ihr in unseren Kurznachrichten vom Montag!

Linton Maina und Hendrik Weydandt trainierten heute wieder mit der Mannschaft. (Fotos: 96/Kaletta)

  • Training: Nachdem unsere Profis gestern frei gehabt hatten, ging es heute für eine etwas mehr als 60-minütige Einheit raus auf den Trainingsplatz. Ab dem morgigen Dienstag wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit an den letzten Feinheiten für das Auswärtsspiel bei Hansa Rostock am kommenden Freitag (Anpfiff: 18.30 Uhr) gefeilt.

  • Rückkehr I: Nach überstandenem grippalen Infekt kehrte Linton Maina am heutigen Montag ins Mannschaftstraining zurück. Bereits am Wochenende hatte der 22-Jährige individuell geübt, nun konnte er wieder das komplette Programm absolvieren. Ebenfalls wieder voll mitmischen konnte Lukas Hnterseer, der nach seiner Corona-Infektion in der vergangenen Woche noch integrativ mitgemacht hatte.

  • Rückkehr II: Auch Hendrik Weydandt ist zurück im Kreis der Teamkollegen. Nach einem Corona-Verdachtsfall in seinem privaten Umfeld hatte unser Stürmer vergangene Woche isoliert von der Mannschaft gearbeitet. Heute war "Henne", der selbst negativ getestet wurde, wieder normal dabei. Cheftrainer Christoph Dabrowski hatte dies bereits nach dem Testspiel gegen Bremen angekündigt.

  • Pause: Nicht mit trainiert haben heute Mike Frantz und Lawrence Ennali. Frantz hatte beim Duell am Samstag einen Schlag auf den Fuß bekommen und setzte daher aus, Ennali fehlte wegen einer leichten Impfreaktion nach der Boosterimpfung.
    jb

Schon gesehen?

  • Mann über Transfers: Nichts geplant, aber die Augen und Ohren sind offen: Wie es in Sachen Transfers nach den Verpflichtungen von Cedric Teuchert und Mark Diemers aussieht, hat 96-Sportdirektor Marcus Mann im 96TV-Livetalk verraten.

  • Test gegen Bremen: Im XXL-Test über zweimal 60 Minuten trennen wir uns vom SV Werder Bremen mit einem 2:2-Unentschieden. Mit Cedric Teuchert und Mark Diemers kommen dabei auch beide Winter-Neuzugänge zum Einsatz.