Profis

10:0 - Schützenfest in Ramlingen

Seit 15 Jahren spielt Hannover 96 in jedem Sommer beim SV Ramlingen-Ehlershausen, aber noch nie endete einer dieser Tests zweistellig. Bis jetzt: Am Sonntagnachmittag besiegte unser Team den Landesligisten mit 10:0.

Sieben Tore in Hälfte eins
In der 3. Minute nahm das Schützenfest vor 2.010 Zuschauern im Ramlinger Waldstadion mit der 1:0-Führung durch Miiko Albornoz seinen Lauf. Waldemar Anton (12.), zweimal Artur Sobiech (16.,26.), der erstmals seit seiner Verletzung in der Startelf stehende Noah Joel Sarenren Bazee (29.), erneut Albornoz (34.) und schließlich Kenan Karaman (41.) stellten den 7:0-Halbzeitstand her.

Neun Wechsel zur Pause
Zum zweiten Durchgang wechselte Chefcoach Daniel Stendel neun Mal - nur Anton und Keeper Samuel Sahin-Radlinger spielten durch. Das Bild allerdings unverändert: Kurz nach Wiederanpfiff erzielte der eingewechselte Charlison Benschop das 8:0 (47.). Valmir Sulejmani (58.) und Marvin Bakalorz (60.) sorgten für den zweistelligen Endstand - 10:0. Bemerkenswert: Bakalorz war noch am Freitag wegen einer Platzwunde aus dem Training mit zwei Stichen genäht worden.

Insgesamt zeigte 96 in beiden Spielhälften einen unbedingten Drang nach vorne und ein Kombinationsspiel, dem der Sechstligist bei brütender Hitze und Temperaturen um die 30 Grad die gesamte Spielzeit über nicht gewachsen war. Am morgigen Montag startet unsere Mannschaft dann ins siebentägige Trainingslager auf Norderney.

STATISTIK

Hannover 96 (1. Hälfte): Sahin-Radlinger - Sorg, Hübner, Hübers, Albornoz - Anton, Fossum - Sarenren Bazee, Maier, Karaman - Sobiech

Hannover 96 (2. Hälfte): Sahin-Radlinger - Wolf, Anton, Arkenberg, Prib - Bakalorz, Bähre - Klaus, Sulejmani - Benschop, Gueye

Tore: 1:0 Albornoz (3.), 2:0 Anton (12.), 3:0 Sobiech (16.), 4:0 Sobiech (26.), 5:0 Sarenren Bazee (29.), 6:0 Albornoz (34.), 7:0 Karaman (41.), 8:0 Benschop (47.), 9:0 Sulejmani (58.), 10:0 Bakalorz (60.)

Zuschauer: 2.010