Profis, Pressekonferenz

Pressekonferenz vor Stuttgart: "Wir wollen jetzt loslegen"

Die Liga ruft: Vor dem Zweitliga-Eröffnungsspiel beim VfB Stuttgart spricht Mirko Slomka über die Vorfreude auf Freitagabend, die Personallage und die Marschroute gegen die Walter-Elf. Schaut Euch hier die komplette Pressekonferenz an oder lest die wichtigsten Aussagen unseres Cheftrainers zusammengefasst!

Die wichtigsten Aussagen Mirko Slomkas zusammengefasst:

  • Slomka über die Marschroute gegen den VfB: Wir werden versuchen, sie mit unserer Spielweise zu frustrieren, sie mit schnellem Angriffspiel unter Druck zu setzen und sie zu fordern.

  • Slomka über mögliche Zu- und Abgänge: Wir sind in Gesprächen in beide Richtungen. Es ist ja bekannt, dass hier auch Spieler den Verein verlassen möchten. Wir sind offen für solche Dinge, wir sind auch offen für Neuzugänge. Aber weiterhin ist es so, dass wir einen finanziellen Rahmen gesetzt bekommen haben und wir müssen erstmal einen Spieler verkaufen, bevor wir etwas machen können.

  • Slomka über die 96-Spielweise: Es hängt natürlich auch ein bisschen vom Gegner ab. Ich bin sicher, dass wir jetzt in der 2. Liga mit unserer Mannschaft, die wir zur Verfügung haben, deutlich mehr auf Ballbesitz Wert legen sollten als nur auf Kontersituationen. Dennoch haben wir auch Spieler in unseren Reihen, die sehr viel Schnelligkeit haben und die Situation gut erkennen können. Und wir haben auf der anderen Seite auch Spieler im Team, die sehr gut Bälle gewinnen und mit dem ersten Pass nach vorne sehr viel auslösen können. Beides wird gefordert sein. Es gibt immer überraschende Ballgewinne, auch in der 2. Liga, aber wir brauchen natürlich viel mehr Lösungen mit dem Ball.

  • Slomka über den kommenden Gegner: Nicht von ungefähr ist es so, dass der VfB Stuttgart Top-Favorit ist in der Liga. Sie haben einen tollen Kader und sie haben eine spezielle Taktik, die in der 2. Liga vielleicht auch gut passen kann.  

  • Slomka über die Personallage: Grundsätzlich stehen alle Spieler, die heute trainiert haben, zur Verfügung, inklusive Jonathas und Walace. Da muss man vielleicht ein wenig einschränkend sagen, dass sie erst seit einem Tag wieder richtig mit der Mannschaft trainieren. Deswegen muss man darüber natürlich nachdenken. Ansonsten haben wir alle Spieler gesund und fit und das freut uns wahnsinnig.

  • Slomka über die Vorfreude auf Freitagabend: Bei mir kribbelt's. Ich habe jetzt auch große Lust, jetzt da in Stuttgart ins Stadion zu gehen und eine Mannschaft zu coachen, die genauso das Kribbeln spürt wie ich auch. Wir wollen anfangen, wir wollen jetzt loslegen.

  • Slomka über die Stimmung rund um 96: Ich war total positiv überrascht über die 21.000 Fans, die am Sonntag hier waren. Ich habe nur eine angenehme Atmosphäre erlebt an dem Tag. Viele Menschen haben mich angesprochen und gesagt: "Ihr schafft das, bleibt dran, lasst Euch nicht unterkriegen!" Das hat bei uns jetzt zu so einer positiven Anspannung geführt.