Profis

Lüttjes vom Tage: Die 96-News vom Samstag

In vier Tagen wartet der Pokal: Wie der Plan für unsere Mannschaft für die kommenden intensiven Tage aussieht, lest Ihr - neben weiteren Kurznachrichten rund um 96 - hier.

Am Freitagabend durfte unsere Mannschaft über den zweiten Sieg in Folge jubeln. (Foto: 96/Kaletta)

  • Intensive Tage: Nach dem 2:0-Sieg über Holstein Kiel am Freitagabend hat Christoph Dabrowski seiner Mannschaft einen Tag frei gegeben. "Man darf nicht vergessen: Wir sind jetzt seit zehn Tagen zugange und haben noch keine Zeit gehabt, mal den Kopf freizukriegen. Die Gelegenheit dazu haben wir Samstag", erklärte unser Cheftrainer bei der Pressekonferenz nach dem Spiel. Weiter geht es am Sonntag um 10 Uhr, am Montag und Dienstag folgen noch zwei Trainingseinheiten, bevor am Mittwochabend (Anpfiff: 18.30 Uhr) das DFB-Pokal-Viertelfinale gegen RB Leipzig ansteht. Nur drei Tage später geht es dann zum nächsten Liga-Auswärtsspiel beim SV Sandhausen, Anpfiff am Samstag ist um 13.30 Uhr. "Wir haben eine sehr intensive Woche vor uns mit schwierigen Aufgaben", sagte Dabrowski weiter. "Das müssen wir gut steuern, gut regenerieren. Wir versuchen, in den zwei Spielen noch mal alles rauszuhauen." 

  • Lobende Worte: Für einen 96er war der Freitagabend ganz besonders erfolgreich. Niklas Hult bereitete erst das 1:0 vor und erzielte das 2:0 dann sogar - sehenswert per Hacke - selbst. Das sorgte auch bei 96-Cheftrainer Christoph Dabrowski für große Freude. "Heute hat er sich belohnt für den Aufwand, den er betreibt", sagte Dabrowski. "Ich freue mich riesig für ihn, weil er ein absolut positiver Spieler ist, der immer für die Mannschaft da ist, der 90 Minuten den Platz rauf und runter rennt. Heute war er einfach mal dran." Nachdem unser Linksverteidiger beim 3:0 auf St. Pauli am vergangenen Sonntag einen Schlag aufs Knie abbekommen hatte, war Hult für das Duell mit den Kielern sogar noch fraglich gewesen, aber  "die Jungs von der medizinischen Abteilung haben einen überragenden Job gemacht und haben dafür gesorgt, dass er von Anfang an spielen kann", lobte Dabrowski.

  • Schöne Geste: Beim Warm-up vor dem Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 vor rund zwei Wochen hatte sich Sebastian Ernst die Achillessehne gerissen, zwei Tage später wurde er operiert. Das Duell mit den "Störchen" verfolgte der 26-Jährige im Stadion, fieberte von der Tribüne aus mit seinen Teamkollegen mit. Dort durfte er sich auch über eine schöne Geste der 96-Fans freuen: Im Norden hing ein Banner mit der Aufschrift "Trotz Rückschlag sturmfest & erdverwachsen. Durchhalten, Sebi".
    jb  

Schon gesehen?

  • Spieler des Spiels: Nach dem 2:0-Heimsieg gegen Holstein Kiel habt Ihr Torschütze Niklas Hult zu Eurem "Spieler des Spiels" gewählt. Auf den Plätzen zwei und drei landen Sebastian Kerk und Ron-Robert Zieler.

  • Stimmen zum Spiel: Nach dem 2:0-Heimsieg gegen Holstein Kiel stellen sich Torschütze Niklas Hult und Jannik Dehm den Fragen am 96TV-Mikro. Außerdem lest Ihr hier die Stimmen von Julian Börner, Sebastian Kerk und Cheftrainer Christoph Dabrowski!