Profis, Nachwuchs, Klub

Der Wochenfahrplan

Nach der bitteren Niederlage gegen den FC St. Pauli wartet auf unsere Roten am Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg die nächste Aufgabe. Wie sich die Kocak-Truppe auf die Partie vorbereitet, was in der 96-Akademie los ist und was sonst noch so in dieser Woche ansteht, lest Ihr wie gewohnt in unserem Wochenfahrplan. 

Aufm Platz: Zwei Tage gab 96-Cheftrainer Kenan Kocak seinen Jungs im Anschluss an das Heimspiel gegen St. Pauli frei, bevor ab Dienstag der Fokus auf die anstehende Aufgabe gelegt wird. In zwei weiteren Einheiten am Mittwoch sowie jeweils einer Übungsstunde am Donnerstag, Freitag und Samstag soll der Grundstein für ein erfolgreiches Auswärtsspiel zum Wochenabschluss (Anpfiff: 13.30 Uhr) beim 1. FC Nürnberg gelegt werden. Das Training findet auch in dieser kurzen Woche leider weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wir halten Euch so gut es geht über Twitter und Instagram sowie hier auf unserer Website auf dem Laufenden.

Am Sonntag wartet die nächste Aufgabe auf unsere Roten (Foto: 96/Kaletta).

Aus der Akademie: Nach einer kurzen Winterpause läuft in der Akademie seit der ersten Januarwoche wieder der Trainingsbetrieb für die U23 sowie das Mixed-Team aus U19 und U17. Wann es im Nachwuchs mit dem Spielbetrieb weitergeht, steht aktuell leider noch nicht fest.  

...und sonst so:

    • Pressekonferenz vor Nürnberg: Am Freitag stellt sich 96-Cheftrainer Kenan Kocak im Vorfeld unserer Partie beim Club wie gewohnt den Fragen der Journalisten. Die genaue Startzeit der Pressekonferenz wird im Laufe der Woche bekannt gegeben. Verfolgen könnt Ihr das Ganze auf Facebook, YouTube und hier auf unserer Website.

    • eSportler pausieren: Nach dem Startschuss ins neue Jahr am vergangenen Dienstag mit den beiden Partien gegen den FC St. Pauli und Borussia Mönchengladbach legt die Virtual Bundesliga Club Championship by bevestor wieder eine dreiwöchige Pause ein. Der nächste Spieltag steht erst am Dienstag, den 1. Februar, an. Dann treffen unsere Konsolenprofis auf den BTSV und die "Wölfe".